Das sind die beliebtesten koreanischen Rezepte

Die koreanische Küche ist im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Wir möchten euch mit diesem Artikel nun mal einen Überblick dazu geben, was denn die beliebtesten koreanischen Rezepte sind, damit ihr sie auch direkt ausprobieren könnt. Klickt dazu dann einfach auf die Überschrift, um zum Rezept zu gelangen!

Guten Appetit!

Kimchi-Jeon

Kimchi Jeon (Kimchi Pfannkuchen)

Wer Kimchi übrig hat, das verwertet werden muss (zum Beispiel, weil es schon etwas sauer oder zu scharf ist), kann es zu Pfannkuchen verarbeiten. Die sind äußerst lecker und können mit verschiedenen Dips serviert werden.

Galbi

picture credit: Selena N. B. H.

Galbi

Marinierte Rippchen, die mit verschiedenen Beilagen serviert werden. Ein superleckeres Barbecuerezept, das man unbedingt mal ausprobieren sollte!

Bibimbap

Bibimbap

Es ist das perfekte Resteessen, man kann in Bibimbap alle möglichen Gemüsesorten verarbeiten, die allmählich weggehören, da man hier alles vermischt, was man eben reinhaben möchte. Natürlich gibt es ein paar Empfehlungen, denn es soll immer eine Tasse Reis und ein Ei pro Person dabei sein. Auch Rindfleisch (man kann Hack nehmen) sollte drin sein, es geht aber genauso gut auch vegan, indem ihr das einfach weglasst.

Bulgogi
picture credit: nate steiner

Bulgogi

Bulgogi ist das klassische Festtagsmahl in Korea. Es ist mariniertes Rindfleisch, das mit Reis und verschiedenen Beilagen serviert wird. Das Rindfleisch wird entweder im Feuertopf oder auf der Grillplatte zubereitet und direkt von dort verspeist. Alternativ kann man’s auch in der Pfanne zubereiten und dann in mehreren Schüsseln servieren.

Naengmyeon
picture credit: croxriver

Naengmyeon

Naengmyeon sind kalte Nudeln. Sie werden mit einer erfrischenden Brühe serviert und sind daher eine der beliebtesten Suppen aus der koreanischen Küche. Ihr solltet sie daher unbedingt einmal ausprobieren.

Samgyetang

picture credit: 영길 황

Samgyetang

Bei Samgyetang handelt es sich um Hühnersuppe. Sie ist sehr kalorienreich und sollte daher nicht regelmäßig verspeist werden. Besonders an heißen Tagen wird sie gerne gegessen, da sie einen zum Schwitzen bringt. Dadurch kühlt man den Körper ordentlich runter.

Tteokbokki

Tteokbokki

Tteokbokki sind ein sehr beliebter Snack für zwischendurch. Das sind würzige Reisküchlein, die innerhalb von 20 Minuten fertig sind (zumindest, wenn man schon fertigen Reiskuchen parat hat). Man kann sie komplett selbst machen oder sie auch einfach online kaufen. Allerdings sind ganz frische Tteokbokki natürlich sehr viel aromatischer als das fertige Produkt.

Mandu

Mandu

Mandu kennt man in ähnlicher Form auch aus vielen anderen Küchen. Etwa wie die Dimsum aus der chinesischen oder Gyoza aus der japanischen Küche. Sie werden mit Gemüse oder auch Fleisch befüllt und in Öl herausgebraten oder frittiert. Mandu können auch gegart sein, dann haben sie keine knusprige Textur, sind aber dennoch sehr lecker. Es handlet sich um einen kleinen Snack oder eine Vorspeise.

Kimchi-Jjigae
picture credit: by miyagawa

Kimchi Jjigae

Kimchi Jjigae ist ein Eintopf aus Kimchi. Sehr würzig und auch äußerst beliebt. Sollte man auch unbedingt mal ausprobieren. Wer scharfes Essen nicht mag, muss mit Gochugaru zunächst sparsam sein und sich langsam herantasten! Es verleiht ja zusätzlich zu Kimchi und den anderen Zutaten eine weitere Schärfe.

Ssamjang
picture credit: Droidicus

Ssamjang (Dip; würzige Paste als Beilage)

Kein richtiges Gericht, aber dennoch eines der beliebtesten Rezepte. Wer die koreanidsche Küche zu schätzen weiß, bereitet sich gerne seine eigene Gewürzpaste zu. Die wird entweder als Dip oder auch zum Beispiel zum Bibimbap zum Vermischen aller Zutaten genutzt. Sehr lecker!


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!