Hinter unserem Onlinemagazin steckt ein Team, so bunt wie der Inhalt selbst. Jeder hat so seine Spezialitäten und liefert auf seine Art all die Informationen, die es auf Ansoko zu lesen gibt. Hier stellen wir euch die verschiedenen Personen vor – mit Klick auf den Namen könnt ihr die Artikel von demjenigen durchlesen! ^-^

Babsi ist die Inhaberin von Ansoko. Sie sorgt dafür, dass hier alles ein gewisses Konzept hat und betreut alle Social Media Kanäle. Wer einen Blick auf das Impressum wirft, stellt schnell fest, dass sie eine eigene Werbeagentur führt und Ansoko eine Art Projekt hiervon ist. Seit nun schon fast 15 Jahren hat sie einen starken Bezug zu Südkorea. Sie ist fasziniert von diesem Land und liebt es, Informationen darüber zu horten.

Wito umgekehrt ist fasziniert von der deutschen Sprache und hat vor einigen Jahren damit begonnen, diese zu lernen. Er zieht es vor, Artikel über den allgemeinen Lifestyle zu schreiben, widmet sich bei Bedarf aber auch anderen Themen, um hier seinen Mittextern unter die Arme zu greifen. Seine liebste Musikrichtung ist Hip Hop, aber manchmal – und das ist ein Geheimnis, pssst – hört er gerne AOA.

Da sie gerne Urlaub in Japan macht, schreibt Eri am liebsten über das Reisen. Allem voran, da es ihr hilft, das Reisen im eigenen Heimatland interessanter zu finden. Sie lebt mit ihrer Familie – einer Schwester und zwei Brüdern – in Düsseldorf und genießt es, welchen Einfluss Korea auf die westliche Welt hat. Wenn sie gerade nicht darüber sinniert, wo es als nächste hingeht, betreibt sie viel Sport und schreibt.

Mit gerade einmal 23 Jahren ist Jaekyung das jüngste Mitglied im Team von Ansoko. Er ist in Korea geboren worden, hat aber mit seiner Familie für eine lange Zeit in der Schweiz gelebt, wo er auch seine erste Schulausbildung genossen hat. Aktuell lebt er in Busan, aber nachdem er die Zeit in der Universität hinter sich gebracht hat, will er als Übersetzer arbeiten. Ramyun ist sein Lieblingsessen.

Sie verehrt Taeyeon und auch die anderen Mädchen der Band Girl’s Generation. Kein Wunder, dass sich Sumi insbesondere auf K*POP fixiert und hier allem voran gerne über Girlgroups schreibt. Abgesehen davon kauft sie für ihr leben gerne Make Up Produkte. Auf Ansoko ist sie durch einen Artikel über das Arbeitsleben gestoßen. Schon im nächsten Moment hat sie ihre Mithilfe angeboten.

Tianyu stammt aus China und hat sich in dem Moment in Korea verliebt, als sie VIXX entdeckt hat. Mit ein Grund, warum sie überhaupt erst bei Ansoko gelandet ist. Sie und Babsi haben sich eine lange Zeit über Instagr.am unterhalten, bis dann der Vorschlag kam, als Autorin beim Magazin mitzuwirken. Ein Angebot, das sie sofort annahm, denn es verspricht viel Abwechslung!

Während ihrer Schulzeit war Jaeeun ein Ulzzang und auch heute liebt sie es, sich ordentlich rauszuputzen. Ihren Bezug zur deutschen Sprache hat sie durch die Arbeit in einem Hotel erlangt. Sie liebt ihren Oppa Kangmin und ihre Katze JJang. Nebenher ist sie für Ansoko eine Autorin aus dem Bilderbuch: Ihr Leben besteht aus K*POP, gutem koreanischen Essen und Aegyo – ganz viel davon!

Verrückt, kreativ, wortgewandt. Diese drei Begriffe beschreiben Shiwoo wohl am besten. Als freiberuflicher Autor unterstützt er zahlreiche Magazine mit qualitativem Content. Meist jedoch als Ghostwriter, wie das in dieser Branche üblich ist. Durch Ansoko hat er die Möglichkeit, viele an seiner Kultur interessierte Menschen zu erreichen und das reizt ihn daran so.

Zusätzlich zu den hier erwähnten Autoren, die langfristig und auch regelmäßig für Ansoko schreiben werden, gibt es auch noch ein paar Aushilfsautoren, die immer wieder Texte für uns verfassen. Jenny hilft allem voran in der Newssektion oft aus, während Chrissi eine Menge über K-POP weiß und sich gerne mit aktuellen Trends befasst.

Daniela hat für eine kurze Zeit über ein paar allgemeine Themen geschrieben und ein paar Ratgeber zum Studium in Korea verfasst.

Peter ist Taekwondotrainer und hat daher ein paar Artikel über koreanische Kampfkünste und auch so manch weiteren verfasst.

Die liebe Tatj hatte eigentlich vor, längerfristig über Serien zu schreiben, aber das ist leider an Zeitmangel gescheitert. Zumindest über das Review zu Emergency Couple dürfen wir uns freuen! Und wer weiß, vielleicht lässt es ihre Zeit einmal wieder zu, uns zu helfen. ^-^
Auf Nicole konnten wir uns während der Themenwoche über K*POP super verlassen.

Jana liebt K*POP – genau das möchte sie euch zeigen, indem sie über verschiedene Künstler aus diesem Gebiet schreibt.

Unterschiedliche Gastautoren verfassen zudem auch immer wieder Mal Artikel für Ansoko.

Habt ihr selbst Interesse daran, Beiträge für Ansoko zu verfassen? Meldet euch gerne per Mail bei uns oder schreibt uns eine Nachricht auf Facebook! ^-^