Bindaetteok

picture credit: gigijin

Bindaetteok sind Pfannkuchen, die als Grundlage Mungbohnen haben. Vor allem beim Mondneujahr im Februar wird dieser Snack oft serviert, aber auch als Snack zwischendurch. Ein großer Vorteil davon ist, dass man diese Pfannkuchen einfach vorbereiten kann und sie immer dann aufwärmt, wenn man sie braucht. Sie sind einen Tag lang haltbar, also kann man sie auch problemlos am Vortag zubereiten. Trotzdem schmecken sie frisch am besten… :D

Neben den gleich folgenden Zutaten benötigt ihr auch noch eine gute Menge Pflanzenöl, um die Pfannkuchen zu braten. Außerdem ist ein kleiner Dip toll. Ihr könnt hierfür zum Beispiel etwas Sojasoße mit Reisessig und Frühlingszwiebeln mischen. Das geht schnell und schmeckt super.

picture credit: by Tales of an LA Addict (Abby)

Zutaten

  • 550ml Wasser
  • 2 Becher geschälte Mungbohnen (ca. 350g)
  • 1 Becher Kimchi, fein gehackt
  • 1 Handvoll frische Bohnensproßen
  • 3 Frühlingszwiebeln, fein gehackt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Schuss Sesamöl

Kochanleitung

  1. Die geschälten Mungbohnen (kann man übrigens direkt so kaufen) werden in Wasser eingeweicht. Das ist meist auch auf der Verpackung der Bohnen bereits beschrieben. Meist steht hier etwas davon, dass man sie eine halbe Stunde lang einweichen lassen soll.
  2. Während sie einweichen, wird das Kimchi gehackt. Damit der Geschmack möglichst authentisch bleibt, ist es wichtig, möglichst viel Flüssigkeit aus dem Kimchi zu pressen und es ganz fein zu hacken. Wenn ihr reifes Kimchi habt, lässt sich das super in solchen Pfannkuchen verwerten.
  3. Hackt nun zwei Frühlingszwiebeln und fügt sie gemeinsam mit dem Sesamöl zum Kimchi hinzu. 1 EL genügt.
  4. Die dritte Frühlingszwiebel wird in lange Stücke geschnitten, ungefähr 4 bis 5 cm lang.
  5. Wenn die halbe Stunde verstrichen ist, lasst ihr das Wasser ab. Nutzt dafür am besten ein Sieb.
  6. Gebt die Mungbohnen nun in einen Mixer und schlagt sie hier zu einer breiigen Masse.
  7. Die Pfannkuchen werden nun Stück für Stück in der Pfanne gebraten. Gebt so viel Pflanzenöl in die Pfanne, dass dessen Boden gut bedeckt ist. Die Pfannkuchen sollten nicht darin schwimmen!
  8. Ihr fügt 2 EL des Bohnenbreis und 1 EL der Kimchimischung in die Pfanne. Die kommt am besten in die Mitte.
  9. Wird der Pfannkuchen fest, könnt ihr ihn in der Pfanne wenden, um ihn von beiden Seiten anzubraten.

News Reporter
- Werbung -