Japchae

picture credit: 최광모

Japchae ist ein sehr berühmtes Gericht der koreanischen Küche. Es handelt sich um süße Kartoffelnudeln, die durch die klassische Zubereitung sehr rutschig werden. Kombiniert mit spannenden Zutaten entsteht ein sehr vielseitiger Geschmack.

Früher war Japchae eine Speise, die vor allem Kaisern und Königen dargeboten wurde. Heute wird es vor allem zu traditionellen Anlässen zubereitet; bei Familientreffen, Hochzeiten, an Geburtstagen und zu Feiertagen. Da es sehr einfach zuzubereiten ist, wird es auch gerne bei großen Firmenveranstaltungen oder Partys angeboten. An jedem anderen Tag wird Japchae vor allem als Banchan serviert.

picture credit: Jordi Sanchez Teruel

Zutaten

  • 2 Becher geschälte und in feine Streifen geschnittene Karotten
  • 2 Becher fein gewürfelter Zwiebeln (vorzugsweise weiß)
  • 1 Becher in feine Streifen geschnittener Paprika; rot oder gelb
  • 1 Becher fein gehackte Champignons
  • 1 Becher fein geschnittene Streifen Rindersteak
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1/2 Becher Sojasoße
  • 1/2 Becher Zucker
  • 450 g getrockneter Süßkartoffelnudeln
  • 3 TL Rapsöl
  • 2 TL Sesamöl
  • 2 TL ganz fein gehackte Frühlingszwiebeln
  • 1 TL Sesamkerne
  • je 1 Prise Salz und weißer Pfeffer

Kochanleitung

  1. Die Süßkartoffelnudeln werden in heißem Wasser weich gekocht, bis sie essfertig sind.
  2. In einer Pfanne wird zunächst das Steak mit etwas Öl bei mittlerer Hitze erwärmt.
  3. Die Karotten werden hinzugefügt, sobald das Steak etwas Farbe bekommt.
  4. Salz und Pfeffer werden auf das Fleisch gestreut.
  5. Es wird so lange gekocht, bis das Fleisch halb durch ist. Danach wird es in eine Schale gegeben.
  6. Die Pfanne wird ausgewischt, Vorsicht wegen der Resthitze! Dann wird dasselbe noch einmal mit den Champignongs, dem Paprika und den Zwiebeln gemacht.
  7. Erneut ist das Öl aus der Pfanne zu wischen, auch hier wieder aufpassen wegen der Resthitze. Nun wird das Steak mit dem Knoblauch so lange gebraten, bis es vollständig durch ist. Das dauert ungefähr drei bis vier Minuten.
  8. Sojasoße und Zucker werden hinzugefügt, danach wird es solange gekocht, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  9. Das Gemüse wird mitsamt dem Steak nun in eine Schüssel gegeben, hier werden die Nudeln und das Sesamöl beigemengt und alles vermischt.
  10. Mit den Sesamkernen und Frühlingszwiebeln wird das Japchae nun verziert, fertig.

News Reporter
- Werbung -