Bambuswald in Ulsan

Die Erkundung des Ulsaner Bambuswaldes ist ein Muss, wenn man sich in der dortigen Gegend aufhält. Am besten besucht man den Taehwa River Bamboo Forest aber noch ehe die Sonne untergeht. Die untergehende Sonne macht den Bereich nämlich gleich viel magischer.

Der Wald ist frei begehbar und an mehreren Seiten mit Beschreibungsschildern ausgestattet, die darüber aufklären, was man in etwa vor sich hat. Man kann dabei direkt am Taehwa River vorbeispazieren, der gerade tief genug zum Tauchen ist. Oder man macht einfach einen ausgiebigen Spaziergang. Insbesondere Fotografen werden hier auf jeden Fall ihren Spaß haben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 부산웨딩스냅, 부산돌스냅..💕향기나는사진🌈 (@pfsnap) am

So gelangt man zum Bambuswald in Ulsan

Erst geht es nach Ulsan. Ulsan liegt im Südosten Südkoreas zwischen Busan und Gyeongju. Von beiden Städten aus kann man problemlos den Expressbus nehmen, um zum Bambuswald zu gelangen. Die Fahrt dauert etwa 30 bis 50 Minuten und kostet nicht mehr als 4000 ₩. Diese Busse fahren alle 15/20 Minuten. Man muss nur 10 Minuten vor der Abfahrt am Busterminal erscheinen, um die Tickets zu kaufen. Es ist keine Voranmeldung erforderlich.

Von Seoul aus kann man aber auch den KTX in Richtung Busan nehmen. Alle KTX-Züge nach Busan halten in Ulsan. Abhängig vom Zug dauert es zwei bis zweieinhalb Stunden, um Ulsan zu erreichen. Das Ticket dafür kann man entweder online oder direkt an der Kasse der KTX-Station kaufen. Ein Fahrschein kostet ungefähr 50.000 ₩. Das kann aber je nach Zug und Kaufzeitpunkt ein wenig abweichen. Die KTX-Station Ulsan befindet sich auf dem Land von Ulsan.

In Ulsan geht es dann zum Wald. Man kann von hier aus den Bus 327, 357 oder 807 direkt zum Taehwa River Bamboo Forest nehmen. Die Fahrt dauert ungefähr eine Stunde und kostet 1250 ₩.

News Reporter
- Werbung -