So viel kostet ein ausgiebiger Korea Urlaub

Was ein ausgiebiger Korea Urlaub kostet, lässt sich nicht ganz einfach pauschal beantworten. Zum einen ist schon “ausgiebig” ein etwas dehnbarer Begriff, zum anderen spielt das Reiseprogramm eine Rolle. Ebenso die Anforderungen, die der Einzelne an Unterkünfte, Verpflegung und Transportmittel stellt.

Aber generell lässt sich schon sagen, dass Südkorea kein sehr teures Reiseland ist und Touristen hier sogar recht preiswert reisen können (wenn sie das wollen).

Unterkünfte in Südkorea

Die Hauptstadt Seoul hat natürlich jede Menge Hotels in allen Preisklassen und es gibt einige Luxushotels, die sehr teuer sind. Aber es gibt auch viele gute und erschwingliche Unterkünfte für “Normalverbraucher”, besonders wenn sich das Hotel nicht gerade mitten in der City, sondern etwas außerhalb befindet.

Außerhalb der Hauptstadt sind Hotels deutlich preiswerter und für alle, die bei der Übernachtung sparen wollen, bieten sich Hostels an, die sehr billig und oft besser als ihr Ruf sind. Ein durchschnittliches Touristenpaar dürfte pro Woche etwa 400 Euro für Übernachtungen ausgeben, bei mehrwöchigen Aufenthalt im Hotel verringert sich der Preis oft erheblich.

Das Essen in Südkorea

Essengehen ins Restaurant kostet in Südkorea etwa gleich viel wie in Deutschland. Ein Hauptgericht liegt im Schnitt zwischen 7 und 15 Euro. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit in einer der vielen Garküchen super lecker und gesund, gleichzeitig aber sehr preiswert zu essen.

Die koreanische Küche hat viele Gerichte ohne teures Fleisch aber mit gesundem frischen oder fermentierten Gemüse, aber auch ausgesprochen leckere Süßspeisen und Backwaren. Und dann natürlich die überall angebotenen herrlichen Nudelsuppen, zum Beispiel in den sogenannten fliegenden Kneipen, die erst nachts aufmachen, wenn die Restaurants schon geschlossen sind.

Reisen im Inland

Zugfahren ist in Südkorea etwas billiger als in Deutschland. So kostet zum Beispiel ein Ticket von Seoul nach Busan (etwa 350 km) um die 50 Euro. Am teuersten sind natürlich Fahrten in den Hochgeschwindigkeitszügen, im Regionalverkehr sind die Preise bedeutend geringer und man sieht auch mehr von Land und Leuten. Mit dem Bus zu fahren ist in Südkorea ein preiswertes Vergnügen, es sei denn, man entscheidet sich für einen der Luxus-Fernbusse. Das ist aber nicht nötig, weil auch die normalen Busse recht komfortabel sind. Eine Fahrt im Standard-Fernbus kostet für die gleiche Strecke umgerechnet weniger als 20 Euro.

Die U-Bahn oder Metro von Seoul ist sehr günstiges und bequemes Verkehrsmittel, um sich in der Riesenstadt fortzubewegen. Die einzelnen Linien lassen sich gut unterscheiden und eine einfache Fahrt kostet nur etwa 1 Euro. Der Grundpreis gilt für rund 10 Kilometer im Umkreis der City, Fahrten zu den Außenbezirken sind etwas teurer. Ebenfalls billig sind die Fahrpreise der Stadtbusse. Es gibt aufladbare Tageskarten und Fahrpässe für Touristen, die noch günstiger sind, wenn sie für häufiges Umsteigen genutzt werden.

Taxifahren ist auch in Südkorea teuer, besonders in der Hauptstadt. Auf dem Land sind die Taxi-Preise meist deutlich geringer und in der Regel auch verhandelbar.

Eintrittsgelder im Korea Urlaub

Die Eintrittspreise für Tempelanlagen usw. sind in Südkorea sehr moderat. Viele Museen sind sogar vollkommen kostenlos. Allerdings summieren sich die Eintrittsgelder trotzdem, weil es eben sehr viele dieser touristischen Sehenswürdigkeiten gibt.

News Reporter
- Werbung -