20 Songs, die eigentlich für jemand anderes bestimmt waren picture credit: 티비텐

Boxen aufgedreht und schon geht es los. Die wunderbaren Stimmen durchdringen das Ohr und der Text wird vom einen mehr, vom anderen etwas besser verstanden. Wusstet ihr übrigens, dass es so manche Songs gibt, die gar nicht für das Idol bestimmt waren, welches diesen dann aufgenommen hat? Man möchte ja eigentlich meinen, dass dieses Phänomen vor allem bei einer Single passiert, die ein einzelner Sänger im Rahmen eines Soloprojektes aufnehmen darf.

Doch keineswegs! Betroffen davon sind im Grunde sogar Bands viel öfter, als einzelne Künstler. Denn die Songwriter verkaufen sie mit exklusiven Nutzungsrechten – meistens jedenfalls. Wenn ihr schon länger dabei seid, könnt ihr euch sicher noch an Sarah Connors Version von Mirotic erinnern, nicht wahr? Wir stellen euch nun heute X Songs, die ursprünglich für jemand anderes gedacht waren. Denn meist hat man immer eine bestimmte Person oder Gruppe vor Augen, wenn man als Schreiber einen Song beginnt.

1. EXID’s Up & Down

As der Song geschrieben wurde, war er in erster Linie für eine Solosängerin angedacht. Wie etwa für Jessi, HyunA oder auch Ailee. Als jedoch EXID die Demo dafür aufgenommen haben, um sich für die Nutzung davon zu bewerben, war sofort klar, dass ihnen dieser Song zufallen muss. Wir können froh sein – denn damit wurde ein Kultsong schlechthin geboren, welcher der Band zum heutigen Erfolg verholfen hat.

2. f(X)’s No More

Dieser Song ist nicht als MV erschienen, gehört aber zum Debütalbum der Gruppe. Wem dieser aber ursprünglich zufallen sollte, wird euch überraschen. Denn es war niemand Geringeres, als Ariana Grande, die denselben Song unter dem Titel “Boyfriend Material” für ebenfalls ihr Debütalbum aufgenommen hatte. Jedoch schaffte er es am Ende nicht auf die endgültige Tracklist, so viel er der koreanischen Girlgroup f(x) in die Hände. Ich bin mir sicher – jetzt, wo ihr das wisst, werdet ihr den Stil der amerikanischen Sängerin gewiss heraushören können.

3. F.T. Island’s What U Want

Es ist ein Song, der voll und ganz den Nerv ihrer Fans trifft. Nicht zu hart, aber dennoch rockig genug. Wie könnte der nicht für diese Gruppe sein, möchte man schon fast sagen. Doch ursprünglich sollte er von SF9 benutzt werden. Diesmal hat es aber einen anderen Grund: Die Member von F.T. Island mochten den Song nicht. Einzig Lee Hongki war so überzeugt davon, dass sie ihn am Ende dann behalten haben. Zu der Zeit hatten SF9 allerdings sogar schon ein paar erste Zeilen davon aufgenommen… Tja.

4. Red Velvet’s Happiness

Happiness ist wahrlich ein Song, den man entweder abgöttisch liebt, oder sich direkt schreiend die Ohren zuhält, wenn nur die erste Melodie davon beginnt. Es gibt einfach nichts dazwischen. Die Mädchen stiegen damit direkt in die Musikszene ein, dabei sollte er eigentlich auf ein Repackaging-Album von f(x) kommen. Heute können wir froh sein, dass es nicht so gekommen ist. Denn der bunte Dschungelstil passt doch verdammt gut zu Red Velvet. Findet ihr nicht auch?

5. KARA’s Mister

Nach Happiness kommt gleich der nächste Kultsong, der gar nicht für die jeweilige Band bestimmt war. So sollte Mister, ausgerechnet das Release, das KARA förmlich zum Durchbruch verholfen hat, eigentlich einer männlichen K-POP Gruppe zufallen. Dabei hatte man gar keine bestimmte im Kopf, Hauptsache wäre, es wären Jungs. Von diesem Wunsch sah man allerdings ab, als man bemerkte, wie gut das Konzept und auch der Text eigentlich zu KARA passten. Was für ein Glück!

6. GOT7’s Confession Song

Ein lieblicher Song mit weihnachtlichem Video. Eigentlich war er für das Damen-Duo 15& gedacht, das hierzulande nicht ganz so bekannt ist, wie GOT7. Daher wurde auch der Rap-Part, den man später im Song hören kann, erst nachträglich dafür geschrieben. Denn die beiden Mädels konzentrieren sich auf Balladen und zählen solche Elemente nicht zu ihren Songs. Warum er letztendlich abgegeben wurde, ist jedoch unklar.

7. BP Rania’s Breathe Heavy

Noch ein Song, den man bei uns nicht ganz so gut kennt. Interessant eigentlich, so sollte er ursprünglich eigentlich von Popikone Britney Spears während ihrer Zeit zu Glory performt und aufgenommen werden. Den Damen von BP Rania steht das Konzept aber ebenfalls außerordentlich gut!

8. EXO’s Lucky One

Manche Fans meinten von vornherein, dass der Song etwas seltsam wirkt für das, was EXO sonst immer bringen. Ich persönlich bin aber der Meinung, dass sich darüber streiten lässt, denn sie haben generell von einem Comeback zum nächsten oft einen ganz anderen Stil. Ihr Song Lucky One war jedoch nicht für sie bestimmt. Den sollten eigentlich SHINee aufnehmen. Könnt ihr euch die Jungs mit diesem Song vorstellen?

9. VIXX’s Rock Your Body

Ja, auch VIXX müssen in dieser Liste sein, denn ihr Song Rock Your Body wurde eigentlich für Highlight (damals noch B2ST oder BEAST) im Jahr 2012 geschrieben. Ihnen gefiel der Song jedoch nicht und sie lehnten ab, weil sie stattdessen schon Beautiful Night ins Auge gefasst hatten.

10. Taeyeon’s I

Hach, dieses Lied geht einfach so unglaublich schön ins Ohr. Doch der Song, mit dem Girl’s Generations Leaderin sich so schön in die Herzen ihrer Fans singt, sollte eigentlich von der ganzen Band gesungen werden.

11. Tae Yang’s Only Look At Me

Eigentlich war der Song für seinen Bandkollegen, Leader und besten Freund G-Dragon gedacht gewesen, aber letzten Endes bekam er ihn und durfte damit sein erstes Solowerk aufnehmen. Jiyong schien davon ziemlich getroffen zu sein, so wurde ihm die Entscheidung einfach abgenommen und er durfte damals noch nicht wirklich mitreden. Aber es gibt eine Digitale Single mit seiner Version. Welche davon gefällt euch besser?

12. NCT U’s Chewing Gum

Nach Happiness und Ice Cream Cake sollte auch dieses ziemlich abgedrehte Musikvideo mit seinem sehr simplen, aber lustigen Text an Red Velvet fallen. Weshalb er letzten Endes dann für NCT U verwendet wurde, ist unklar. Vielleicht hatten die Mädels einfach Lust auf ein paar erwachsenere Songs, wie ihre nächsten Releases auch zeigten.

13. Girl’s Day’s Something

Ein Song voller Sexiness – an wen denkt man da als erstes? Genau, Hoyrin sollte eigentlich diesen Song erhalten. Nach Alone, den sie mit ihrer Band Sistar aufnahm, wollte sie aber scheinbar keinen zweiten Titel dieser Art und lehnte ab.

14. EXO’s Artificial Love

Geschrieben wurde dieser Titel eigentlich für NCT. Bei Demoaufnahmen zeigte sich Baekhyun allerdings während seinem Part so gut, dass ihn dann auch seine Band erhielt, denn der CEO war begeistert von seinem Stimmklang während jener Strophen.

15. Infinite’s She’s Back

Wow, das waren noch Zeiten. Dongwoon und Sungkyu hatten noch ganz seltsame Frisuren, die man ihnen heute gar nicht mehr zumuten würde und allgemein konnte damals noch keiner ahnen, wie hoch es die Jungs einmal in ihrer Karriereleiter schaffen würden. Daher war der Song She’s Back auch zunächst für SHINee gedacht. Er sollte zum Album Lucifer dazukommen, passte aber vom Stil absolut nicht ins Schema. Also wurde er für andere Künstler freigegeben.

16. f(x)’s Hot Summer

Und noch einmal kommt f(x) in diese Liste! Hot Summer wurde gleichzeitig von Girl’s Generation und f(x) aufgenommen. Am Ende entschied man sich dann für letztere Version, da dieser Song so gut zu dem Quintett passte.

17. f(x)’s When I’m Alone

Alle guten Dinge sind drei, also kommt f(x) gleich nochmal dran. Neben No More und Hot Summer war auch ihr Song When I’m Alone zunächst für einen anderen Künstler gedacht gewesen. Auch diesmal sollte anfangs eine amerikanische Sängerin den Titel erhalten – und zwar Carly Rae Jepsen.

18. Girl’s Generation’s Into The New World

Na, kennt ihr diesen Song? Er zählt zu den ersten Werken der Gruppe und dürfte bei dem ein oder anderen Leser auch ganz schön nostalgische Gefühle auslösen. Geschrieben wurde er zunächst für die Gruppe M.I.L.K. Wer diese kennt, wird auch sofort den ähnlichen Stil zu ihren anderen Songs bemerken. Man könnte sagen, dass er SNSD noch nicht ganz so gut gepasst hat, wie spätere Werke.

19. + 20. T-ARA’s YAYAYA und My Boo

Diese beiden Songs sollten ursprünglich nicht von T-ARA, sondern zum Debüt ihrer Kollegen Co-Ed School aufgenommen werden. Am Ende entschied man sich aber dazu, beide Titel der quirligen Mädchengruppe zu überlassen, die ja ohnehin für einen solchen Stil bekannt waren.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.