YG Entertainment fährt schwere Verluste ein

YG Entertainment fährt aktuell schwere Verluste ein. Doyun hatte euch bereits darüber berichtet, was es mit der Investition der Luxusmarke LVMH auf sich hat. Aktuell kursieren Gerüchte im Netz, dass sich diese aus den Aktien zurückgezogen haben, doch das entspricht nicht den Tatsachen. Tatsächlich läuft das Investment noch zumindest bis Oktober 2019. Wahrscheinlich ist dafür allerdings, dass sie sich die Summe zurückbezahlen lassen, wenn die Aktienwerte nicht mehr um zumindest 20 % steigen – so Experten der Branche.

Auf der anderen Seite kursiert das Gerücht, dass Jennie Kim nicht länger Botschafterin von Chanel sein soll aufgrund des Skandals. Diese Annahme gründet darauf, dass sie in einer Sammlung von 21 Botschafterinnen nicht zu sehen war. Doch keine Sorge, es gibt seitens dieser Luxusmarke keine Info darüber, dass diese Kooperation beendet wurde. Außerdem ist Jennie weiterhin auf den Dazed-Covers in Chanel gehüllt zu sehen.

Das Gerücht, dass YG Entertainment einer steuerlichen Untersuchung anheimfällt, wurde bereits von der Agentur dementiert.

Ein Gerücht bleibt noch im Raum

Darüber hinaus wird aktuell darüber spekuliert, ob Aktieninhaber aufgrund des Verlustets Klage gegen die Agentur einreichen wollen. So gab die Organisation zu Measures for People’s Livelihoods ein Statement, aus dem viele den Bezug zu Yang Hyunsuk, Labelinhaber von YG Entertainment, herauslesen:

Personen der Öffentlichkeit, die einen starken Einfluss über die Gesellschaft hat und gleichzeitig über keinen moralischen Kompass zu verfügen scheinen, sollten nicht in Schutz genommen werden. Wir haben Unternehmen gesehen, die sämtliche Verwicklungen in die Fehlverhalten von berühmten Persönlichkeiten abstreiten. Es wird Zeit, dass wir uns klar dagegenstellen und diese Unternehmen ebenso dafür verantwortlich machen.

Hieraus lässt sich noch nicht darauf schließen, ob damit tatsächlich rechtliche Schritte gemeint sind und woher hier die Brücke zu mehreren Investoren geschlagen werden soll.

Eine gute Nachricht: Aktienpreise steigen aktuell wieder

Nach Bekanntwerden, dass Blackpink Ende März ein Comeback haben werden, begannen die Aktienwerte der Agentur wieder allmählich zu steigen, wie dem Screenshot aus nachfolgendem Tweet zu entnehmen ist:

Das Musikvideo soll aktuell gerade im Dreh sein. Während sich einige Fans freuen, finden andere Anlass darin, sich darum zu sorgen, dass YG aktuell etwas überstürzt handelt.

News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -