Yang Hyunsuk soll abgesetzt werden
picture credit: 티비텐

Die Skandale rund um Burning Sun schaden vielen Personen – auch jenen, die nur über Ecken darin involviert sind, weil sie jemandem der Mittäter nahestehen. So auch Yang Hyunsuk, dem Labelinhaber von YG Entertainment. Nachdem nun schon mehrere Tage lang die Aktienwerte stark ins Schleudern geraten sind, soll nun ein Meeting einberufen werden, um über seine Absetzung abzustimmen. Aber das betrifft nicht nur ihn, sondern auch seinen jüngeren Bruder, der ebenfalls Anteile an YG Entertainment hält.

Schon am Freitag findet diese Besprechung statt. Grund dafür ist der beinahe 30%ige Wertverlust in den letzten paar Wochen.

Abgesetzt können die beiden deshalb, da YG selbst nur 16,12% und sein Bruder lediglich 3,31% der Firmenanteile halten. Damit gehört das Unternehmen nur noch zu kleinen Teilen dem einstigen Gründer, der sich dem Willen der anderen Mitinhaber beugen müssen wird.

Weitere wichtige Investitionen bzw. Investoren des Unternehmens sind:

  • Global World Music Investment (9,53%)
  • Naver (8,5%)
  • Shanghai Fengying Business Consultant Partnership (7,54%)
  • National Pension Service (6,6%)

Nun doch eine steuerliche Untersuchung

Außerdem hat News1 nun darüber berichtet, dass die beiden Personen sehr wohl einer Steueruntersuchung unterzogen werden. Das National Tax Service hat sich dieser Sache angenommen und überprüfen aktuell, weil vier Clubs, welche die beiden als Inhaber führen, als Restaurants angemeldet sind und nicht als ein Entertainment für Erwachsene.

Davon betroffen sind die Clubs Love Signal, Gabbia, Moon Night und Samgeori Byulbam.


Spendenrallye 2022: Helft mit, ansoko bis Juni 2023 zu finanzieren!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Bisher eingegangene Spenden: 125 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!