Neuer Vorwurf: Kokainkonsum
picture credit: Riality

Ein neuer Vorwurf wird gegen den Sänger erhoben. So soll er während seiner Geburtstagsfeier, die er in den Philippinen abgehalten hat, Kokain konsumiert haben. Der Informant, welcher die Quelle lieferte, wurde nicht näher genannt, soll aber direkt der Polizei gegenüber Bericht erstattet haben. Seung Ri wie auch sein Anwalt dementieren den aktuellsten Vorwurf. Darüber hinaus erwiderte der Sänger auf die Fragen eines Reporters hin, dass er gerne ein Gespräch unter vier Augen mit demjenigen führen würde, der dieses Gerücht in die Welt gesetzt hatte.

Besagte Geburtstagsfeier wurde im Dezember 2017 abgehalten und fand in Palawan statt – einer kleinen Provinz in den Philippinen. Laut dem Informanten sollen mehrere Eskortdamen ebenfalls bei den Feierlichten anwesend gewesen sein. Die Polizei befragt im Moment einige der Damen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

With @wearemoksi awesome nights hahaha 😍

Ein von @ seungriseyo geteilter Beitrag am

Zuletzt wurde der Sänger am 27. Februar einem Drogentest unterzogen, der sich als negativ herausstellte. Nachweisbar wäre die Droge Kokain jedenfalls über die Haarpartikel bis zu drei Monate im Nachhinein. In etwa derselbe Zeitraum gilt für Marihuana, dessen Konsum ihm ebenfalls zur Last gelegt wurde.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!