Was ist da mit Jennie los? picture credit: DaftTaengk

Dass man den wachsenden Shitstorm um Blackpinks Prinzessin Jennie nicht mitbekommt, kann fast gar nicht sein. Entweder bekommt sie viel Hass ab, weil sie bei einem Auftritt ihren Text vergisst, oder weil sie sich kurz hinhockt, anstatt mit den anderen mit zu tanzen. Nun, einige Zeit nach ihrem Solo-Debut scheint sich die Lage allerdings ganz heftig zuzuspitzen.

Von überall tauchen Videos auf, die belegen wollen, wie faul und arrogant sie nicht geworden wäre. Im Gegensatz zu Blackpinks Anfängen 2016 würde sie nun nur mehr halb so viel Elan zeigen. Fans verteidigen sie auf ganzer Linie – sie hätte ungemütliche Bühnenklamotten an, wäre müde, hätte einfach zu viel zu tun.

Doch wie viel ist an den Anschuldigungen eigentlich wirklich dran?

Tatsächlich ist das nicht der einzige Auftritt, den Fans miteinander vergleichen, um eine drastische Änderung in Jennies Auftritten zu untermauern. Aber auch abseits von der Bühne, zum Beispiel bei Fanmeetings, gab sie oftmals ein paar Leuten Anlass zur Unzufriedenheit.

So schienen sich die Blinks zum Beispiel daran zu stören, dass sich Jennie nicht von ihrem Manager krönen lassen wollte, nachdem ihr ein Fan eine geflochtene Rosenkrone geschenkt hatte. Oder sie werfen ihr oftmals vor, generell unfreundlicher geworden zu sein. Zum Beispiel, weil sie während der Show Knowing Brothers unhöflich zu Yongchul gewesen sein soll.

Was ist da nun wirklich dran?

Dieses Attitude Problem, wie es viele Blinks gerne bezeichnen, hat Jennie nicht erst seit gestern. Schon seit Blackpinks Debut mimt sie das Mädchen, das sie nunmal darstellt. Es ist ihre Bühnenpersönlichkeit, so wie jeder eine hat. Man denke nur an Myungsoo von Infinite, also L. Seine Bühnenpersönlichkeit und wie er eigentlich ist sind zwei extreme Gegensätze. Niemand weiß, ob es bei Jennie nicht genau so ist. Blackpink gibt es einfach noch zu kurz in der KPOP Szene, um hier ein entsprechendes Urteil zu fällen – und gerade in diesen Belange sind die internationalen Netizens oft zu vorschnell.

Passiert einem Star ein Fauxpas, kann man natürlich denken was man will. Ihm vorwerfen, er sei unprofessionell. Aber Vorwürfe, derjenige würde sich nicht genügend Mühe geben, oder generell nichts für die Fans übrig haben, geht dann doch etwas zu weit – wie seht ihr das?

Interessant ist an dieser Stelle übrigens zu erwähnen, dass die koreanischen Blinks nicht annähernd so eine schlechte Meinung über Jennie haben, wie die internationalen Fans der Gruppe!

News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -