Das Drama um HyunA & E’Dawn – wie stehen die Dinge nun? picture credit: 뉴스인스타 (News In Star)

Ho-ly Hell! Da ist man mal ein paar Tage in Schaffenspause und was passiert? Die ganze Welt des KPOP steht still. Erst das Drama um den Rauswurf aus dem Label, dann brodelt die Gerüchteküche heiß darüber, ob HyunA nun bei AOMG unterschreibt, oder nicht. Damit niemand den Überblick verliert, fasse ich jetzt nochmal kurz für euch zusammen, was da passiert ist.

Rausgeworfen aus dem Label – das war’s also mit Triple H

Vor knapp zwei Wochen, am 13. September veröffentlichte CUBE Entertainment ein Statement, in dem es bekanntgab, dass das Vertrauen zu HyunA und E’Dawn so dermaßen zerstört sei, dass man nicht mehr übereinkommen könne. Es sei deshalb das beste für alle Parteien, wenn sich die Wege an dieser Stelle trennen.

Hier eine Übersetzung des Statements:

Hier schreibt CUBE Entertainment.

CUBE Entertainment hat sich nunmehr dazu entschlossen, unsere beiden Artists HyunA und E’Dawn aus dem Label zu kündigen.

Wir haben unser bestes gegeben, um die Zusammenarbeit zwischen unseren Artists und dem Management mithilfe von Loyalität und Vertrauen so angenehm wie möglich zu gestalten.

Nach mehrmaligen Diskussionen müssen wir uns aber eingestehen, dass die gebrochene Loyalität und das Vertrauen zwischen den beiden Artists HyunA und E’Dawn irreparabel ist. Aus diesem Grund haben wir die Entscheidung getroffen, sie aus dem Label zu nehmen.

Wir möchten uns aufrichtig bei allen Fans bedanken, die über die gesamte Zeit hinweg hinter den beiden gestanden sind.

Danke.

Obwohl es manchen Fans nun übel aufschlägt – besonders die internationalen Fans waren sehr aufgebracht über diese News – so kann man die Sicht des Labels doch irgendwo verstehen. Aktuell scheint es nämlich so, dass vor HyunA’s Bekanntgabe niemand von ihrer Beziehung wusste und man sie deshalb dementiert hatte. Sollte das stimmen, ist das schon ein Vertrauensbruch, dass HyunA das Gegenteil dann über Social Media bekanntgibt, ehe sie mit ihren Bezugspersonen vor Ort gesprochen hat. Immerhin steht hier die Reputation eines ganzen Unternehmens auf dem Spiel – unabhängig davon, ob man eine Partnerschaft unter Kollegen unterstützen würde oder nicht. Das ist dann natürlich wieder ein anderes Thema.

Die beiden erfuhren es angeblich durch die Medien

Ein Insider gab kurze darauf bekannt, dass die beiden zuvor nicht in diese Entscheidung eingeweiht wurden. Stattdessen mussten sie es durch die Medien erfahren.

Triple H & Pentagon – wie geht es weiter?

Da zwei der drei Mitglieder von Triple H aus dem Label gekickt werden sollen, erklärt es sich von selbst, dass dieses Trio damit auch nicht länger existieren wird.

Mit E’Dawn fehlt nun allerdings auch ein wichtiges Mitglied in Pentagon, denn er hat sich auch im Songwriting geübt. Naughty Boy zum Beispiel, der jüngste Titletrack der Band, wurde vollständig von ihm produziert.

HyunA_edawn_1536820287_Screen_Shot_2018-09-13_at_2.15.12_AM
HyunA_edawn_1536820347_Screen_Shot_2018-09-13_at_2.32.05_AM

Fans reagierten heftig, Diskussionen brachen los

Auf zahlreichen Plattformen weltweit trendeten Hashtags, die mit CUBE und den beiden Artists zu tun hatten. Während sich internationale Fans massiv darüber aufregten und unter anderem auch Hashtags, wie #Cubeiscancelledparty auftauchten, argumentierten die K-Fans stets damit, dass es absolut nicht mit der Beziehung, sondern vielmehr mit dem zerbrochenen Vertrauen zu tun habe, dass man sie aus dem Label entfernt.

Screenshot_2018-09-29 HyunA, E’Dawn, welcome to being kicked out of CUBE

Ein Fan ging dabei sogar so weit, dem Label einen Blumenstrauß zu senden. Auf der Schleife steht geschrieben: Willkommenheißung vom Ausschluss von HyunA und E’Dawn, damit CUBE wieder hoch ragt.

 

HyunA_edawn_1536850438_ㄴㅅ
6d0fa5ef7e4448886a60f37e30ba0549

Aktien gingen schon kurze Zeit später in den Keller

Unmittelbar, nachdem das Statement veröffentlicht wurde, gingen die Aktien von CUBE in den Keller. Ein Spezialist zu dem Thema, Kookje Shinmun, berichtete hierzu, dass noch am 13. September um halb zwei Nachmittags etwa der Preis einer Aktie von 2.965 auf 2.690 ₩ gefallen ist. Umgerechnet ist das ein Preis von 2,30 € auf 2,09 €. Das sind hohe Verluste, die das Entertainment schon kurze Zeit nach den negativen News verzeichnen musste.

Neues Statement: Werden die beiden nun doch nicht rausgeworfen?

Noch am selben Tag, wir schreiben hier noch immer den 13. September, ruderte CUBE Entertainment ordentlich zurück. Man gab kein vollständiges Statement dazu raus, informierte aber, dass man sich noch uneinig sei, ob die Entscheidung offiziell sei. Man drückte sich so aus, dass man nach wie vor darüber am verhandeln sei, ob die beiden das Label nun wirklich verlassen würden.

Erneut brach die Tobsucht unter den Fans zu, da immerhin kurz vorher die Aktien so sehr in den Keller gingen.

Aktuell steigt der Aktienkurs wieder:

Screenshot_2018-09-29 cube entertainment – Google-Suche

Und was ist da mit AOMG passiert?

HyunA’s Stylist wurde von AOMG kontaktiert, da eine Zusammenarbeit mit dem eigenen Artist ELO geplant ist. Durch die Schlagzeilen, die zum selben Zeitpunkt über HyunA und E’Dawn durch das Netz gingen, wurden schnell Vermutungen laut, dass es sich hierbei um Verhandlungen zur Vertragsunterzeichnung handelt. AOMG klärte dieses Missverständnis auf und teilte den Fans im selben Moment auch darüber auf, dass keinerlei Gespräche zwischen ihnen und HyunA stattgefunden haben.

Rauswurf – Dementi – Nachbesprechungen – was ist jetzt mit den beiden?

Nach wie vor warten die Fans nun auf ein neues Statement seitens CUBE. Es ist unklar, ob die beiden Artists nun ihren Vertrag dort auflösen oder nicht. Während E’Dawn auf seinen Social Media Kanälen nach wie vor besonders still bleibt, postet HyunA zwar seit kurzem wieder, aber nichts zu diesem Thema. Es folgen auf Instagram zum Beispiel nur Bilder, die nicht weiter mit Text ausgestattet werden.

News Reporter
- Werbung -