TS Entertainment will Hyosung erneut klagen Ian Muttoo

Heute wurde nicht nur bestätigt, dass Hyosung bald ein Solo-Comeback feiern wird. Auch, dass das Gerichtsverfahren gegen ihr ehemaliges Label, TS Entertainment, nun beendet sei, wurde von einem Sprecher ihrer Agentur bekannt gegeben.

Das Seoul High Court entschied bereits am 22. Juli, dass der Vertrag von TS Entertainment ungültig und nichtig ist. Die Agentur von Hyosung teilte der Presse am 14. August mit, dass TS Entertainment entschieden hat, gegen diese Entscheidung keine Berufung einzulegen. Die Klage sei damit erstmal offiziell beendet.

Damit sollte der Konflikt nun ohne weitere rechtliche Schritte beigelegt und der Streit beendet sein. Hyosung bedankte sich im Zuge dessen bei ihren Fans für deren Geduld.

Ich schätze zutiefst die Liebe und Unterstützung der Fans, die mich dabei unterstützt haben, diese schwierige Situation zu überstehen. Ich werde Ihre Unterstützung in Zukunft mit neuen und aktiveren Aktionen zurückzahlen.Jeon Hyosung

Kurz nachdem der gesetzliche Vertreter von ihr eine offizielle Erklärung an die Presse abgegeben hatte, hat ihr ehemaliges Label TS Entertainment allerdings eine völlig andere Haltung eingenommen.

TS Entertainment will Hyosung erneut klagen

Die Empfehlung des Gerichts, bereits im Juli zu einer Einigung zu kommen, bezog sich insbesondere auf die Entscheidung, dass der Exklusivvertrag zwischen uns und Jeon Hyosung jetzt ungültig ist. Das Gericht wies jedoch auch darauf hin, dass Streitigkeiten, die bestimmte Teile des Exklusivvertrags betreffen, in einem gesonderten Rechtsstreit geklärt werden sollten.

Ausgehend von den Behauptungen, die Jeon Hyosung während der ersten Gerichtsverhandlung vorbrachte, war das einzige Argument, auf das wir uns einigten, das “Versäumnis, Zahlungsdokumente vorzulegen”. Der Rest ihrer Argumente, einschließlich “Nichtbezahlung der Künstlerin bei ordnungsgemäßer Bezahlung”, “Übertragung von Verwaltungsrechten an Dritte”, “Recht auf Erklärungen und Vereinbarung in Bezug auf Verträge” und weitere Argumente wurden vom Gericht zurückgewiesen. Infolgedessen planen wir, in Kürze eine gesonderte Klage wegen dieser Vorwürfe einzureichen. Darüber hinaus planen wir rechtliche Schritte gegen Jeon Hyosung wegen falscher Behauptungen in Bezug auf unser Label.TS Entertainment

News Reporter
- Werbung -