Pristin’s Kyla verlässt die Gruppe NICHT – ihre Schwester klärt auf!
picture credit: 사진&여행 生活의發見

Die Fans von Pristin – und damit allem voran jene von Kyla – sind aktuell ziemlich verwirrt. Erst folgt die noch nachvollziehbare Info, dass sie eine Auszeit aus gesundheitlichen Gründen nimmt. Dann erscheint plötzlich ein ominöser Artikel darüber, dass ihr Vertrag mit Pledis Entertainment aufgekündigt wurde. Kurze Zeit später verschwindet der aber wieder – und die Fans bleiben verwirrt zurück. Seitens Pledis kam bislang keine Richtigstellung, allerdings wandten sich die Fans an Kylas Schwester.

Während einer Live-Aufnahme auf Instagram stellten sie ihr die Frage, wie viel dran sei, dass Kyla die Gruppe verlassen würde.

Screenshot_2018-11-27 Kyla’s sister speaks up about the report stating Kyla left PRISTIN and Pledis Entertainment

„Alles Gerüchte.“, ist ihre simple Antwort darauf – mehr Infos dazu gibt aber auch sie nicht preis.

Viele Fans sind nach wie vor irritiert, da erst im Oktober ein Video auf Twitter aufgetaucht wird, das Kyla zeigt, wie sie an einem Jahrmarktspielstand in den USA arbeitet. Pledis gab hierzu bekannt, dass sie zu ihrer Erholung nach Hause in die Staaten geflogen ist.

Screenshot_2018-11-27 PRISTIN’s Kyla spotted working at a local fair in the U S

Da mit ihrer Auszeit auch das Comeback von Pristin verschoben wurde, äußern die Fans umso mehr ihren Unmut über die ihrer Meinung nach undurchsichtige Lage. Besonders internationale Fans äußern sich hierzu mit den Worten, dass sie sich entscheiden sollte, was sie mit ihrer Zukunft tun wolle – es würde schließlich die Zukunft von neun weiteren Mädchen auf dem Spiel stehen. Andere Fans wiederum richten ihren Zorn an das Entertainment selbst und werfen diesem vor, dass es nun schon zum dritten Mal passieren würde, dass eine Girlgroup einfach „links liegen gelassen“ wird.


DRINGEND: ansoko braucht eure Spenden, um finanziert zu werden!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Im Augenblick sieht es leider so aus, dass die bisher eingegangenen Spenden noch nicht einmal reichen, um die Seite über den aktuellen Monat (Mai 2022) hinweg zu finanzieren. Ändert sich daran nichts, muss ich den Newsbereich mit Ende des Monats schweren Herzens einstellen.

Bisher eingegangene Spenden: 176 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!