Darum sorgen sich viele BLINKs um BLACKPINKS Zukunft picture credit: Newsenstar1

Kaum jemandem dürfte entgangen sein, wie viel Hate Jennie in den letzten Wochen und zum Teil sogar Monaten entgegengebracht bekommen hat. Personen, die sich als BLINKs und damit Fans der Gruppe bezeichnen, fegten mit diabolischen Vorwürfen und Anschuldigungen über sie hinweg. Üble Gerüchte, die ihre Karriere und einiges darüber hinaus hätten schädigen können, waren die Folge. Irgendwann wurde es zwar wieder ein wenig stiller um sie herum, aber das Schweigen ist nun auch nicht unbedingt angenehm für die meisten der Fans. Es fühlt sich wie die Ruhe vor dem Sturm an, so sagen zumindest manche BLINKs.

Ein anderes Thema, das ihnan aber im Moment viel mehr zu schaffen macht, ist die immense Popularität von Jennie. Ganz abseits von all den Hasskommentaren, dem Neid und der fehlenden Anerkennung ihres Talents sorgen sie sich ehrlich um die Gruppe. Warum das so ist, möchte ich euch nun erzählen.

Miss A und Freunde – oder auch einfach nur Suzy

Miss A war eine Gruppe, die seit ihrem Debüt als unglaublich talentiert galten. Man sah sie zu ihrer Zeit als das höchste Potential an, das JYP bis zu ihrem Debüt hervorgebracht hatte.

Anfangs waren die einzelnen Member der Gruppe immer ungefähr gleich unter den Fans beliebt. Sie waren nicht nur Kolleginnen, sondern schienen zum Teil auch wirklich gute Freundinnen geworden zu sein.

Als Suzy in der Serie Dream High mitspielte, begannen sich auch Netizens für sie zu interessieren, die bislang gar nichts mit der Girlgroup hatten anfangen können. Es war zwar nicht ihre erste Schauspielrolle, aber wohl definitiv diejenige, die ihr zu einem solch großen Durchbruch verholfen hatte.

Miss-A
picture credit: the.angrycamel

JYP erkannte das Potential in ihr und auch darin, mit ihr als Trumpf im Ärmel miss A auf ein nächstes Level zu heben. Also gab man Suzy weitere Chancen, mit ihren Fans in Kontakt zu treten. Sie moderierte Shows, bekam viele einzelne Soloauftritte während so mancher Reality Serie. So wurde sie 2010 zusammen mit Minho und Onew von SHINee, sowie Jiyeon von T-Ara zu einer festen Moderatorin der Show Music Core.

Ihre anderen drei Kolleginnen von miss A schienen in den Augen der Öffentlichkeit aber immer mehr in den Schatten gerückt zu werden. Besonders, als Suzy den Titel National Love erhielt, konnte sich kaum mehr jemand gegen ihre Präsenz wehren und wurde von dieser verschlungen, sobald sie mit ihr auf einer Bühne standen.

Innerhalb weniger Jahre erreichte die Beliebtheit der Sängerin einen immensen Höhepunkt. Sie profitierte von einem unglaublichen Einkommen, konnte sich eine Villa, ein Auto und viel mehr leisten, worauf sie eben Lust hatte. Ein Glück, das den übrigen drei Membern nicht zuteil wurde. So entstanden schließlich unangenehme Gefühle innerhalb der Gruppe. Es kamen sogar Gerüchte darüber auf, dass sie Suzy während ihrem gemeinsamen Comeback Only You zu boykottieren versuchten. Eine Sache, die einen letzten großen Riss in die Gruppe brachte.

2017 trennten sich die Damen, nachdem zunächst nur noch Fei und Suzy übriggeblieben waren. Während Suzy weiterhin in der Musik- und Schauspielbranche tätig ist, haben die anderen drei Damen keine so prächtige Zukunft gefunden.

Leider war Miss A nicht die einzige Gruppe, die ein solches Schicksal erleiden musste.

HyunA und Band – oder eben 4minute

4minute gehörte derselben Generation an, wie miss A und auch sie zerbrachen am Ende eigentlich an dem Ruhm, der einer einzelnen Sängerin zuteilwurde.

Zunächst waren sie insgesamt sehr beliebt und standen ebenfalls bei ihren Fans allesamt gleichweit auf. Als allerdings HyunA ihren Solohit Bubble Pop rausbrachte, entstand das große Ungleichgewicht.

Mit jedem einzelnen Comeback – ob solo, oder zusammen mit der Gruppe – wuchs ihre Popularität. Ihre Kolleginnen waren mindestens so talentiert, wie sie und trotzdem schien sie niemand auch nur annähernd in einem solchen Ausmaß wahrzunehmen, der nicht ohnehin 4minute seit ihrem Debüt oder später als inniger Fan begleitete.

4minute
picture credit: KIYOUNG KIM

Das ging sogar so weit, dass abseits von HyunA zum Teil keiner der Member erkannt wurde, wenn sie eine Straße entlangliefen.

HyunA gab sich größte Mühe, immer positiv und motiviert von 4minute als Band zu sprechen und niemand kann ihr unterstellen, dass sie all die Aufmerksamkeit mit Absicht für sich eingeheimst hat. Es waren immerhin die Medien, die sie so dermaßen in den Mittelpunkt gerückt hatten.

Crazy zählt als der wohl größte Erfolg, den 4minute jemals gelandet hatten. Zu diesem Zeitpunkt erachtete man außerhalb des eigenen Fandoms die Gruppe nur noch als HyunA mit ihrer Band. Die Mühe machte man sich oft nicht, die Namen der anderen zu lernen. Nachdem das nächste Comeback Hate nicht mehr an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen konnte und der Vertrag der Gruppe auslief, trennte sich die Band. Nur HyunA blieb bei CUBE Entertainment, bis es zu ihrem ganz persönlichen Dating-Eklat mit E’Dawn gekommen ist.

Viele Plattenfirmen ziehen ihre Konsequenzen daraus

Durch derartige Probleme sind viele Plattenfirmen darum bemüht, ein entsprechendes Gleichgewicht unter den Membern ihrer Bands zu wahren. BTS oder Twice etwa erhalten keine Solo-Werbekampagnen, was auf der anderen Seite zum Beispiel bei Jennie der Fall ist.

VIXX ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich Member zwischendurch einzelnen Soloaktivitäten widmen und es währenddessen nicht still um die jeweils anderen bleibt. Während ein Member im Rahmen eines Musicals tätig ist, hält der nächste seine Fans durch verschiedene SNS-Aktivitäten über seine aktuellen Kompositionen am Laufenden. Der Dritte tourt durch die Welt und ein vierter moderiert eine Radioshow – und so weiter. Während Jennie aktiv promoted wird, hört man von den restlichen Membern kaum etwas und genau das ist es, worüber sich die BLINKs auch so dermaßen sorgen. Sie fürchten sich davor, dass es zu einem ähnlichen Eklat kommen könnte, wie es schon bei 4minute, Miss A oder zahlreichen anderen Bands der Fall war.

News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -