Corona-Virus macht sich nun wirtschaftlich bemerkbar

Die aus dem Tourismus einfließenden Einnahmen werden dieses Jahr aufgrund des Corona-Virus stark sinken, so gab vor wenigen Stunden die Nachrichtenagentur Yonhap bekannt. Insbesondere der aus China stammende Tourismus ist seit dem Ausbruch stark zurückgegangen.

Die Zahl der chinesischen Touristen nach Südkorea belief sich im vergangenen Jahr auf fast 6 Mio. Sollte der Ausbruch ausbrechen, kann die Zahl um bis zu 15 Prozent sinken, was einen Rückgang von fast 1 Mio. Touristen bedeutet. Ein Sprecher des Korea Institute for International Economic Policy (KIEP) 

Von Januar bis November 2019 waren 39 % aller Touristen chinesische Bürger. Pro Person wurden rund 1.300 US-Dollar ausgegeben.

Die Einreise nach Korea aus der chinesischen Hubei Provinz wird aktuell unterbunden. In Korea selbst gibt es derzeit 28 bestätigte Ansteckungen mit dem Virus.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!