Yang Hyunsuk wird wegen Vertuschung angezeigt
picture credit: 티비텐

Bereits im Juni 2019 zog sich Yang Hyunsuk als CEO von YG Entertainment zurück, nachdem der große Drogenskandal um B.I (damals noch Member von iKON) aufgeflogen ist. Schon während der damaligen Ermittlungen stand er im Verdacht, von den Geschehnissen gewusst und diese zu vertuschen versucht zu haben. Nun wird er deswegen angezeigt.

Die Staatsanwaltschaft des Zentralbezirks in Seoul hat vor wenigen Stunden bekanntgegeben, dass er gegen bestimmte Strafgesetze verstoßen hat, weil er Vergeltungsmaßnahmen angedroht hat, um die Angelegenheit zu vertuschen. Mit anderen Worten handelt es sich hier um versuchte Vertuschung durch Erpressung.

Untersuchungen haben ergeben, dass Yang versucht habe, die Aussage des Whistleblowers zu verändern. Dies wurde seit Juni vorigen Jahres genauer untersucht.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!