Skifahren im Koreaurlaub

Südkorea bietet eine Menge an Skigebieten, sowohl für die Profis, als auch für Anfänger und Familien. Die meisten Skipisten befinden sich in Gangwon-do und in der Nähe der Hauptstadt Seoul.

Viele der Pisten gelten als Erholungsgebiete und sind von der wunderschönen Natur umringt. Familien mit Kindern kommen dabei auch auf ihre Kosten, neben Rodelbahnen, Seilbahnen und Lifts, kann man auf Spaß und Spazierwege die wunderschöne Winterlandschaft genießen.

Für Touristen aus den benachbarten Ländern, in denen das Skifahren nicht so möglich ist, ist eine Reise nach Korea die beste Möglichkeit, dieses zu tun und von daher ein beliebtes Reiseziel.

Die Kosten und Öffnungszeiten sind unterschiedlich, von Mitte November bis Anfang April ist die Hauptsaison, in dieser Zeit steigen natürlich die Zimmerpreise der Hotels, was jedoch einen echten Skifan nicht abhalten sollte.

Südkorea ist der südliche Teil der Halbinsel und befindet sich in Ostasien. Es gibt fünf Gebirgszüge in Südkorea und der Jirisan ist mit 1915 m. die höchste Erhebung, etwas höher auf der Insel Jejudo ist der Hallasan mit 1950 m.

Parks & Resorst in ganz Südkorea

Es gibt auf der Insel ganze 12 Skigebiete, die den Wintersportlern und Skibegeisterten zu Verfügung stehen. Das größte und älteste Skiresort Südkoreas, Yongpyong, befindet sich in Gangwan-do. Mit 15 Lifte und 24 Pistenkilometer ist das Resort, eines der beliebtesten Gebiete in Südkorea, jedoch gilt diese Piste unter den Profis als schwer und herausfordernd, also für Skianfänger weniger geeignet. Die Skisaison beginnt hier von Mitte November bis Anfang April.

Im Herzen Südkoreas liegt das Skiresort Mujo, das in Jeollabuk-do liegt, welches sich sehr gut für Anfänger eignet. 13 Lifte hat das Skiresort und ist perfekt für Einsteiger und Familien.
Der Phoenix Park ist hervorragend geeignet für Anfänger wie auch für die Profis unter den Skiläufern, er befindet sich in Pyaongchang, und bietet verschiedene Talabfahrten, außerdem kommen hier auch die Snowboardfans auf ihre Kosten, denn der Phoenix Park hat einen Snowboard Pak mit Halfpipe und anderen Herausforderungen.

Für die Jungen skibegeisterten Leute hat Südkorea selbstverständlich auch einen Park, den Vivaldi Park, dieser ist bei den jugendlichen auch sehr beliebt alleine schon wegen der ungewöhnlichen Pistennamen, wie zum Beispiel, Techno, Hip-Hop oder Funky. Auch hier können Skifahrer und Snowboarder ihr Können unter Beweis stellen. Wie auch in den anderen vorhandenen Resorts werden auch hier Komfort und Sicherheit großgeschrieben, denn für die Skianfänger gibt es einen abgetrennten Bereich. Der Park verfügt über zwölf Pisten und zehn Skilifts, zudem hat der Vivaldi Park auch nachts geöffnet.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.