Reporter, der in Jang Jayeons Fall verwickelt war, wurde inhaftiert Ian Muttoo

Es gibt etwas zu berichten in der Neuaufrollung von Jang Jayeons Fall! Ein Reporter der Chosun Ilbo, Cho Moogae, wurde zu einem Jahr Haft verurteilt. Vor Gericht soll sie nach dem Urteil in Tränen ausgebrochen sein und den Wunsch geäußert haben, sterben zu wollen.

Während der Neuermittlungen wurden mehr als 80 Zeugen vernommen. Darunter der frühere CEO von TV Chosung, Bang Jungoh, genauso wie dessen Onkel Bang Yonghoon. Cho soll die Aussagen von Yoon Jioh herabgewürdigt haben, die zur damaligen Zeit vor rund einer Dekade zur Auflösung des Falls hätten beitragen können.

Obwohl während der Zeugenaussagen weitere Namen genannt wurden, die zur bedrängenden Situation der Schauspielerin geführt haben, wurden bislang keine weiteren Urteile verhängt.

News Reporter
- Werbung -