Kim Himchan und seine Anschuldigung zu sexueller Belästigung
picture credit: 힘의 찬미 (Hymn of Him)

Was ist eigentlich aus Kim Himchans Anschuldigung wegen sexueller Belästigung geworden?

Dass es einmal derartige Schlagzeilen in seinem Namen gab, ist fast schon etwas untergegangen. Daher habe ich einmal nachgeforscht für euch und berichte nun, was ich in Erfahrung bringen konnte!

Worum geht’s überhaupt?

Am 24. Juli 2018 wurde Himchan der Polizei gegenüber gemeldet, dass er eine junge Frau in ihren Zwanzigern in Namyangju sexuell belästigt haben soll. Das Opfer gab damals an, dass es in einem Gästehaus genächtigt habe, wo drei Männer und drei Frauen zusammen abgingen – und einer davon soll Himchan gewesen sein. Gemeinsam trank die Gruppe etwas und schließlich soll er ihr gegen ihren Wunsch näher gekommen sein.

Zum damaligen Zeitpunkt wurde ein Großteil seiner Aktivitäten pausiert, die Reality Show B.A.P’s Traince editierte ihn sogar aus zwei Episoden raus. In dieser ging es um die sechs Member der Band, die gemeinsam ein VR Game für ihre Fans entwickelten.

Nach ersten Zeugenbefragungen wurde sein Fall an die Staatsanwaltschaft weitergegeben. Dies wurde durch TS Entertianment bestätigt. Die Schlagzeilen gingen im September 2018 durch die Medien. Inmitten des Skandals verließen die Member der Band ihr Label.

Anzeige und Prozesse

Kraft des Gesetzes wurde Anzeige gegen den Künstler im April diesen Jahres erhoben.

Als Himchan am 12. Juli diesen Jahres seinen ersten Prozess hatte, gab er an, dass sämtliche Interaktion zwischen ihnen freiwillig gewesen sei. Seinen Worten zufolge waren es Handlungen zwischen zwei Personen, die Gefühle füreinander hatten. Er bestätigte, dass er und besagte Dame sich geküsst hatten und er dabei ihre Brust berührte. Es hätte aber darüber hinaus keinen weiteren physischen Kontakt gegeben.

Sie hingegen sagte aus, dass sie auf einem Bett gelegen habe und mit einer Decke zugedeckt war. Himchan kam ins Zimmer, legte sich zu ihr unter die Decke und begann sie an Hüften, Brüsten und Bauch zu berühren. Sie schob seine Hand weg, doch er legte sie erneut dort hin und fasste sie gegen ihren Willen an Brust und Unterleib an. Dann nahm er ihre Hand und dirigierte sie in seinen schritt. Eine der ebenfalls im Gästehaus befindlichen Personen soll dann zu diesem Zeitpunkt zu ihnen in den Raum gekommen sein und gefragt haben, was los sei. Himchan verließ nach den Angaben des Opfers das Bett, kam aber ungefähr zehn Minuten später zurück und versuchte die Frau zu küssen. An dieser Stelle wandte sie sich dann an die Polizei und zeigte ihn wegen sexueller Belästigung an.

Es wurde eine Prozessvertragung auf den 16. August erwirkt, um Zeugen zu befragen.

Später hörte er auf, die fehlende Zustimmung zu dementieren und gab stattdessen an, dass ihrerseits eine implizierte Zustimmung kam.

Dann wurde das Opfer strafrechtlich verfolgt

Das Blatt begann sich zu wenden, als die Frau, die zunächst Himchan wegen sexueller Belästigung beschuldigte, plötzlich wegen Verdachts auf Erpressung straftrechtlich verfolgt wurde.

Und dies ist der bislang aktuellste Stand in dieser Sachlage. Weitere Infos wurden bisher noch nicht veröffentlicht. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es weitere Updates gibt!


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!