Jang Geunseuk tritt alternativen Wehrdienst an
picture credit: acrofan.com

Mit dem 16. Juli wird Jang Geunsuk einen alternativen Wehrdienst antreten. Anstatt dabei ganz normal unter das Militär zu gehen, wird er dem öffentlichen Dienst für zwei Jahre lang zugewiesen. Grund dafür ist seine bipolare Störung, welche während der Tauglichkeitsuntersuchung als nach wie vor bestehend diagnostiziert wurde. Dieser Untersuchung unterzieht sich zunächst jeder Koreaner. Hierbei handelt es sich um ein ganz normales Vorgehen, das auch weltweit die Regel ist. Dadurch wird sichergestellt, dass niemand einem Dienst zugeteilt wird, den er psychisch oder aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht ausführen kann.

Erstmals festgestellt wurde seine bipolare Störung im Jahr 2011 durch die Universitätsklinik in Seoul. Detaillierte Informationen zu seinem Gesundheitszustand gibt es keine, da es sich hierbei um seine Privatangelegenheit handelt. Allerdings sah sich sein Label Tree J Company dazu berufen, den Fans zumindest die wichtigsten Randinformationen zukommen zu lassen.

Die genauen Details über seinen gesundheitlichen Zustand sind seine Privatsache und wir sind äußerst vorsichtig damit, welche Informationen wir an die Öffentlichkeit bekanntgeben. Allerdings sind wir uns im Klaren darüber, dass sich Jang Geunsuk sehr über den Support freut, den er von all seinen Fans erhält. Darum fühlen wir uns in der Pflicht, euch die wichtigsten Informationen über seinen Wehrdienst zukommen zu lassen. Zunächst hatten wir geplant, Jang Geunsuk im Stillen seinen Wehrdienst antreten zu lassen, um ein zu großes Chaos zu vermeiden, falls ihn seine Fans verabschieden wollen. Allerdings hat er selbst uns gegenüber erwähnt, dass er diese Neuigkeiten gerne an seine Fans weitergeben würde. Diesem Wunsch kommen wir nach, weshalb wir die offiziellen Informationen auf seiner Website veröffentlicht haben.Tree J Company


DRINGEND: ansoko braucht eure Spenden, um finanziert zu werden!

ansoko ist absolut von Werbeeinnahmen und Spenden abhängig. Um die Seite weiter betreiben zu können, bin ich auf eure Mithilfe angewiesen! Im Moment findet deshalb eine Spendenrallye statt, um ansoko bis Juni 2023 komplett durchfinanziert zu haben.
Im Augenblick sieht es leider so aus, dass die bisher eingegangenen Spenden noch nicht einmal reichen, um die Seite über den aktuellen Monat (Mai 2022) hinweg zu finanzieren. Ändert sich daran nichts, muss ich den Newsbereich mit Ende des Monats schweren Herzens einstellen.

Bisher eingegangene Spenden: 176 € (Das Ziel sind 15.000 €!)

Der Spendenstatus wird alle paar Stunden aktualisiert. Vielen, vielen Dank an jeden, der sich daran beteiligt!