Kim Hyunjoong kommt ins Schauspielgeschäft zurück picture credit: Mireya Bast

Nach rund vier Jahren kommt er nun wieder zurück vor die Kamera. Wie genau das Dorama heißen wird, ist noch nicht bekannt. Der Arbeitstitel jedenfalls lautet zunächst When Time Stops. Dabei geht es im Groben um übernatürliche Wesen bzw. Personen mit übernatürlichen Fähigkeiten. Auch Hyunjoongs Charakter Joon Woo besitzt solche.

Der Leader von SS501 nimmt dabei die Hauptrolle ein. Seine Fans freuen sich. Netizens hingegen lassen kein gutes Haar an ihm. Seine letzte Rolle war in Inspiring Generations und die liegt nun schon fast vier Jahre zurück. Lange Zeit ist es sehr ruhig um ihn geworden, was zum einen an seinem Wehrdienst gelegen hat und zum anderen damit zu tun hatte, dass er die riesengroßen Skandale um seine Person zunächst abebben lassen wollte. Doch erst zum Jahresbeginn 2018 wurde ihm für eine gewisse Zeit lang der Führerschein entzogen, nachdem er betrunken am Steuer erwischt worden war.

Der Skandal über ihn und seine Ex-Freundin lastet noch schwer auf ihm

Netizens können ihm kurzum nicht verzeihen, was für ein Chaos sich um Kim und seine Ex-Freundin aufgebauscht hat. Beginnen mit August 2014, als er gerade mal ein Jahr lang durch Unbreakable und ein völlig neues Styling einen Imagewechsel vom freundlichen Mensch nebenan zum harten Typen vollzogen hat, wurden Gerüchte darum laut, dass er seine Ex-Freundin mehrere Male schwer misshandelt haben soll. Der Knaller obendrein: Sie war schwanger von ihm.

Es gab einige verschiedene Prozesse, bei denen zum Teil sehr hässliche Charakterzüge von beiden Seiten zum Vorschein kamen. Am Ende stellte sich heraus, dass es tatsächlich sein Kind war, das sie zur Welt gebracht hatte (Teil der Streitigkeiten war die Untreue ihrerseits, wegen der er sich zunächst von ihr getrennt hatte). Auch konnte sie nie wirklich beweisen, dass er sie wirklich geschlagen hatte und von ihm kam kaum ein Statement dazu. Zwischendurch hatte er ihr eine sehr hohe Summe an Schmerzensgeld angeboten, um den Prozess so schnell wie möglich zum Schweigen zu bringen. Letzten Endes konnte er den langwierigen Kampf aber für sich entscheiden. Seine Ex-Freundin wurde wegen Rufschädigung und versuchtem Raub zu mehreren Sozialstunden und einer Geldstrafe verurteilt.

Die Verletzungen, welche während den Prozessen zum Vorschein kamen, hatte sich seine Ex-Freundin nachweislich selbst zugefügt. Nämlich, indem sie trotz das Wissen um ihre Schwangerschaft mit Absicht gegen Fitnessgeräte gestürzt ist.

Während der Prozess selbst für Kim Hyunjoong relativ glimpflich ausgegangen ist, weiß man bis heute nicht wirklich, wie es um den Kontakt zwischen ihm und seinem Kind steht. Während das auch die reine Privatsache des Stars ist, hat die ganze Angelegenheit mit seiner Ex-Freundin und den Gerichtsprozessen einen extremen Schaden an seiner Karriere angerichtet.

Netizens hinterlassen allerlei fiese Kommentare im Weg, in dem sie ihm unter anderem unterstellen, bloß gut auszusehen und keine Talente zu haben. Auch sprechen sich einige dagegen aus, dass er mit einer Frau für das Dorama vor der Kamera steht. Nicht selten geraten dabei auch die Angestellten von KBS selbst ins Kreuzfeuer. Sie werden beschimpft und für verrückt erklärt, weil sie Kim wieder vor die Kamera lassen.

Dass Kim erst durch die unwahren Anschuldigungen seiner Ex-Freundin erfahren hatte, dass er Vater wird, scheint den meisten Netizens dabei egal zu sein.

News Reporter
- Werbung -