Gwangyang

Gwangyang ist eine Stadt in der südlichen Provinz Jeolla. Bekannt ist sie insbesondere durch ihren industriellen Stellenwert als Heimat der POSCO Stahlwerke. Nicht zuletzt dadurch besteht eine Städtepartnerschaft durch Gwangyang und Linz (der oberösterreichischen Hauptstadt, in welcher die voestalpine Stahlwerke ihren Sitz haben) Auch der Fußballclub Jeonnam Dragons hat in dieser Stadt seine Heimat.


Das ist Gwangyang

광양시, auch als Kwangyang bekannt
ist eine Großstadt im Süden Koreas
Hotels Ø 40 € ✩✩ bis ✩✩✩


Neben wichtigen Gebäuden prägen auch mehrere Berge das Stadtbild, allem voran der 1.217 Meter hohe Baegunsan.

Wichtige Sehenswürdigkeiten in Gwangyang

Trotz seiner Relevanz als Industriestadt hat Gwangyang auch einige schöne Orte und Gebäude für Touristen zu bieten.

Yi-Su-sin-Brücke
picture credit: gogotea

Die Yi-Su-sin-Brücke ist eine bemerkenswerte Hängebrücke. Ihre Pylonen sind mit 273 Metern Höhe die höchsten der Welt. Die Brücke hat eine Gesamtlänge von 2.260 Metern.

Gwangyang-Fußballstadium

Als Heimat eines Fußballclubs darf natürlich auch ein üppiges Fußballstadium nicht fehlen.

Gwangyang-Rathaus
picture credit: hyolee2

In etwa im Zentrum der Stadt liegt das modern gestaltete Rathaus von Gwangyang.

Gwangyang-Busterminal
picture credit: hyolee2

Das Gwangyanger Busterminal ist die wichtigste Anlaufstelle für alle Touristen in dieser Stadt.

Maehwa-Tempel
picture credit: Korea.net

Jedes Jahr im Frühling wird in Gwangyang das Maehwa Festival im gleichnamigen Maehwa Dorf veranstaltet – ein Event zu Ehren der Pfirsichblüte, zu dem viele Spaziergänge auf der Tagesordnung stehen.

News Reporter
- Werbung -