WERBUNG: Besucht doch mal Barbaras Onlineshop.

Burning Sun Whistleblower Kim Sangkyo unter Polizeischutz
picture credit: hyolee2

Die Polizei wird Kim Sangkyo, der die Vorwürfe rund um den Burning Sun Club an die Öffentlichkeit gebracht hat, mitsamt seiner Familie am Donnerstag nach Angaben der Polizei schützen.

Kim gibt an, dass er von einer Online-Gruppe bedroht wurde, die Hinweise auf Prominente erhält und aufdeckt, nachdem er sagte, dass er sich von der Gruppe distanzieren würde. Seine Adresse wird im Polizeisystem registriert und die Sicherheitsvorkehrungen für den nächsten Monat um seine Wohnung verschärft, wie ein Beamter der Gangnam Polizeiwache mitteilte.

Seine Behauptung, er sei im Burning Sun Club von der Polizei zusammengeschlagen worden, führte letztes Jahr zu einer umfassenderen Untersuchung des Clubs und deckte umfassende Skandale auf. Unter anderem Vergewaltigung, illegales Filmen und des Vertrieb von Sexvideos und korrupte Verbindungen zur Polizei im Club. Die Ermittlungen laufen zum Teil immer noch, es hat auch schon erste Verhaftungen gegeben. Seht euch hier an, was wir bislang rund um den Burning Sun Skandal berichtet haben.