4 der international bekanntesten Unternehmen aus Südkorea picture credit: Oskar Alexanderson

Die Republik Korea auf dem südlichen Teil der koreanischen Halbinsel ist ein moderner Industriestaat geworden.

Mittlerweile werden marktbeherrschend Schiffe, Autos, Halbleiter, Mikrochips, Handys, Flachbildschirmen und Computer hergestellt.

Bekannt bei uns sind vor allem die koreanischen Autos, die Handys und die Flachbildschirme, mit denen die Unternehmen zweistellige Zuwachsraten aufweisen.

Samsung

Samsung Electro-Mechanics konzentriert sich verstärkt auf Elektronik für Autos. Dabei geht es besonders um elektronische Komponenten für selbstfahrender Fahrzeuge.

Samsung Electronics ist weltweiter Marktführer in Smart-Fernsehern, Smartphones sowie Kühlschränken, Speicherprodukten und Wearable Devices. Anfang 2018 war Samsung etwa 325 Mrd. USD wert und damit das wertvollste koreanische Unternehmen. Bei den Handys ist die Galaxy Serie besonders erfolgreich. Allerdings gab es in 2016 Probleme mit überhitzten Akkus beim Galaxy Note 7. Das Note 7 wird nicht mehr produziert. Samsung sind Verluste von etwa 17 Milliarden US-Dollar entstanden. Verbogene Akku-Ecken und zu dünne Isolationsschicht der Akkus der Zulieferer waren für die Kurzschlüsse verantwortlich. Nach entsprechender Qualitätskontrolle gab es seitdem keine Probleme.

LG Electronics

Bei den TVs und Haushaltsgeräten ist LG einer der bekannten Player. LG Electronics ist der Weltmarktführer bei Mobiltelefonen und drittgrößter Haushaltsgerätehersteller. In aller Munde war LG, als in 2013 bekannt wurde, dass internetfähige LG TVs dem Unternehmen selbst nach Abschaltung Daten übermittelten. Sie waren zwar nicht personenbezogen, aber auf Werbung ausgerichtet und beabsichtigt. Die Tochter LG Display ist nach Samsung der zweitgrößte Hersteller von LCD-Bildschirmen. LG Display war ein Joint Venture mit der Philips AG, die ihre Anteile verkauft hat. Weiterhin ist LG erfolgreich und marktführend bei CD-ROM-Laufwerken.

Hyundai und Kia

Koreanische Autos sind weltweit absolut beliebt und bekannt. Die Kinderkrankheiten sind überwunden und die koreanischen Autos halten qualitativ mit. Vor allem die Preise sind unschlagbar. Tochterfirmen der Hyundai Motor Group sind die bekannte Hyundai Motor Company und Kia Motors. Die Gruppe ist der viertgrößte Fahrzeughersteller weltweit. In 1998 übernahm Hyundai den Autohersteller Kia Motors. Schon in 1970 begann Hyundai eigene Autos zu entwickeln. Selbst in Brasilien hat Hyundai von 2012 bis 2017 rund 900.000 Fahrzeuge produziert. Mittlerweile hat Hyundai außerhalb Koreas Produktionsstätten in Indien, Tschechien, der Türkei, Russland und den USA. In Deutschland gab es in 2016 bereits über 1,2 Millionen Hyundai Pkws. Bis 2022 hat Hyundai einen Sponsorvertrag mit der FIFA.

Kia Motors machte aus den belächelten Anfängen eine Erfolgsgeschichte. In 2017 hatte Kia über 64.000 Kunden. Seit 2018 ist Kia UEFA Europa League Sponsor.

News Reporter
- Werbung -