SONAMOO: Nahyun und Sumin verlassen die Girlgroup und verklagen Label
picture credit: Korea.net

Nahyun und Sumin, werden SONAMOO verlassen. Die beiden Idols reichten im August Klage gegen ihr Label TS Entertainment ein. Der Grund: die Girlgroup erhielt seit ihrem Debüt 2014 keine Gage, bzw. nur geringfügige Anteile.

Dies bestreitet TS Ent. jedoch und beschuldigt Sumin und Nahyun wiederum, das Label wie die übrigen fünf SONAMOO Member zu ghosten und keinerlei vertraglichen Verpflichtungen mehr nachzukommen.

Heute äußerte sich SONAMOOs Leader Sumin selbst zu Wort und erklärte, dass sie und Nahyun weder den Kontakt zu Label, noch zu den anderen Members abgebrochen hätten.

Bereits im Mai beantragten beide eine Auflösung ihrer Verträge. Sie wünschten Einblick in die Einnahmen der Girlgroup, welche ihnen das Label nach ihren Aussagen jedoch nicht ausreichend und unvollständig zugestand.

“Uns wurde gedroht, uns Wasser und Storm abzustellen und wir wurden auch schon aus unserer Wohneinheit geworfen. Ich entschuldige mich in aller Form bei den Fans für ihre Sorge und weil ich unter diesen Umständen nicht mit SONAMOO und den anderen Membern weitermachen kann. Es war eine Entscheidung, über die ich lange nachgedacht habe.”

SONAMOO, die 2014 ihr Debüt gaben, waren zuletzt 2017 mit ihrem 3-teiligen „Happy Box“-Projekt aktiv.
Laut TS Entertainment werden die übrigen Member D.ana, Euijin, Minjae, High.D und NewSun zu fünft weitermachen.

Sicher ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen. Wir halten euch auf dem Laufenden.