Schwarznesselblätter

Schwarznesselblätter werden dazu genutzt, um z.B. Fleisch darin mit etwas Soße und Beilagen einzurollen und zu essen. Das wird also nicht vorbereitet, sondern direkt während dem Essen eingerollt und gegessen. Zum Beispiel beim Bulgogi. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, sie zu verarbeiten.

Manchmal wird es wie ein Kraut verwendet, manchmal wie ein Salat und manchmal kann es nur ein normales Gemüse sein.

Sind Schwarznesselblätter dasselbe, wie Sesamblätter?

Oft werden Schwarznesselblätter mit Sesam- oder Shisoblättern gleichgesetzt, dabei gibt es große Unterschiede.

Sowohl die koreanische Schwarznessel als auch der japanische Shiso gehören zur selben Gattung der Nesseln und zur selben Art Perilla frutescens, sie sind jedoch von unterschiedlicher Sorte. Die Pflanzen sehen darüber hinaus auch ganz anders aus. Japanische Shiso-Blätter haben stärker gezackte Ränder um das Blatt herum und auch der Geschmack ist stärker.

Die Sesampflanze gehört zur Gattung Sesamum (indicum) und unterscheidet sich damit grundlegend von einer Nesselpflanze. Sesamsamen werden aus der Pflanze geerntet, aber die Blätter werden nicht gegessen.

Wie kann man Schwarznesseln ziehen?

Schwarznesseln lassen sich sehr leicht in Töpfen oder im Garten anbauen.

Die Pflanze wächst gut bei warmem Wetter und am besten im Halbschatten. Darüber hinaus ist es auch am besten, sie direkt zu pflanzen. Samen der Pflanze können bei koreanischen Lebensmittelhändlern oder online gekauft werden.

Koreanische Perilla Perilla frutescens 20 Samen
  • Die Versandkosten fallen pauschal nur 1x an - ganz egal, wie viele Artikel Sie kaufen. Ab einem Warenwert von 16,00 € versenden wir innerhalb Deutschlands portofrei
  • mind. 20 Samen pro Portion
Sobald man eine ausgewachsene Pflanzen hat, können davon bereits Samen für das nächste Jahr geerntet werden!

Wann sind die Blätter reif zum Pflücken?

Frische Perilla-Blätter haben eine dunkelgrüne Farbe und einen stärkeren Geruch. Auch sollten die Stängel nicht getrocknet werden und die Oberfläche der Blätter sollten feine Haare haben.

Blätter, die rote oder schwarze Punkte auf ihrer Oberfläche haben, sollte man vermeiden. Denn die sind zu stark mit Feuchtigkeit in Berührung gekommen und haben daher oft einen veränderten Geschmack und eine schwierige Konsistenz.

Wie sollen die Perilla-Blätter aufbewahrt werden?

Perilla-Blätter trocknen leicht aus. Daher sollten sie zur Aufbewahrung mit Küchenpapier eingewickelt werden. Anschließend gibt man sie in eine verschließbare Tüte und bewahrt sie bis zum Gebrauch im Kühlschrank auf.

Für die besten Aromen ist es natürlich empfehlenswert, sie frisch und damit direkt vor dem Essen zu pflücken.

Letzte Aktualisierung am 6.08.2020 um 12:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API