Dak Bulgogi

Dak Bulgogi wird im Grunde ähnlich zubereitet, wie herkömmliches Bulgogi, nur dass dafür Hühnerfleisch anstelle von Rind mariniert wird. Die Marinade dafür ist relativ scharf, wenn ihr sie abschwächen wollt, solltet ihr weniger Ingwer und Knoblauch hinzufügen und nicht stattdessen mehr Zucker verwenden! Wollt ihr es im Gegenteil noch etwas stärker, fügt ihr zusätzlich zur nachfolgenden Zutatenliste zwei Esslöffel Reiswein (alternativ Weißwein) und Gochugaru hinzu – ein bis zwei Teelöffel davon sollten reichen.

Rezeptinfos

  • 🌐 닭불고기
  • 🕑 2 Std
  • 🥢 2 Portionen
  • 🍤 600 kcal p/P

Zutaten

  • 2 kg Hühnerschenkel ohne Knochen
  • 200 g Frühlingszwiebeln
  • 5 EL Gochujang
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Sojasauce
  • 2 ½ TL Knoblauch, gehackt
  • 2 ½ TL Ingwer, gehackt
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Sesamöl
  • ¼ TL Sesamkerne

Zubereitung

  1. Zuerst wird übermäßiges Fett vom Hühnerfleisch entfernt – das könnt ihr mit einer Geflügelschere oder auch einem Messer machen.
  2. Schneidet es nun in Streifen und glättet dicke Stücke aus, indem ihr sie in der Mitte aufschneidet und aufspaltet.
  3. Knoblauch und Ingwer werden nun als erstes hinzugefügt und großzügig auf dem Hühnchen verteilt.
  4. Anschließend kommen sämtliche weitern Zutaten für die Marinade hinzu, bis auf die Frühlingszwiebeln, die brauchen wir erst später. Mischt alles gut durch und lasst es für mindestens eine Stunde ruhen, im besten Fall sogar über Nacht, wenn ihr so viel Zeit habt, damit das Fleisch viel von der Marinade aufnimmt.
  5. Erhitzt eine Pfanne mit etwas Öl, nehmt das Fleisch aus der Marinade und beginnt es zu braten. Wendet die Stücke mehrmals, bis sie wirklich durch sind.
  6. Schneidet nun die Frühlingszwiebel in feine Scheiben und garniert das Dak Bulgogi damit. Serviert es mit Reis, fertig!
So erkennt ihr, ob das Hühnerfleisch schon durch ist: Presst mit einer kleinen Zange oder Gabel dagegen, nicht pieksen! Kommt es schnell wieder in seine ursprüngliche Form, ist es fertig. Lässt es sich quetschen und ist es noch sehr weich, muss es weiter braten.

Zum Rezept passende Produkte

Daesang Sunchang Gochujang (Paprika Paste) 500g
  • Gochujang Scharfe Chili Sojabohnenpaste, Koreanische Paste zum Würzen von Suppen und Saucen und als Marinade
  • Zutaten: siehe unten
Angebot
KIKKOMAN Soja-Sauce - 1000 ml / 1 Liter - ohne Zusatzstoffe, 100% natürliche Zutaten - natürlich gebraute Soja-Sauce
  • Kikkoman Soja-Sauce besteht aus den vier natürlichen Zutaten Soja-Bohnen, Weizen, Wasser und Salz. Seit über 300 Jahren brauen wir nach diesem traditionellen Rezept
  • Im Vergleich zu anderen Soja-Saucen endet bei uns die Zutaten-Liste hier! Keine zugesetzen Geschmacksverstärker und Aromen, keine Farbstoffe, keine Konservierungsmittel. Vier natürliche Zutaten, sonst nichts - außer viel Liebe und Zeit.

Letzte Aktualisierung am 20.09.2020 um 14:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API