100 Fakten über Jeon Jungkook
picture credit: Dispatch photograpther Min Kyung-bin

Last, but not least: In unserer Artikel-Reihe über die einzelnen BTS Member kommen wir nun natürlich noch zum Maknae von BTS.

Jeon Jungkook ist Rapper, Visual und Main Vocalist. Ferner auch der Golden Maknae, weil er einfach ein Multitalent ist. Aber wir wollen den 100 Fakten über ihn natürlich nichts vorwegnehmen, kommen wir gleich zu unserer Liste!

Er ist ein riesen Fan von RM und trat auch nur wegen ihm dem Label und damit der Gruppe bei. Da er damals durch seine Teilnahme an Superstar K (sein Vorsingen wurde nie ausgestrahlt, heute kursieren aber Videos davon im Web) Visitenkarten von allen großen Labels erhalten hatte, war es für die Firma und auch die Band wie ein Wunder, dass er unbedingt zu ihnen wollte.

Jungkook liebt Videospiele. Wäre er nicht Sänger geworden, er hätte die Karriere eines Pro-Gamers angestrebt. Seine Liebe dafür geht sogar so weit, dass er sich mit seinem jüngeren Bruder so heftig darum geprügelt hat, wer den PC benutzen darf, dass er davon heute noch eine kleine Narbe an seiner linken Wange hat.

Neben seinem großen Bruder Junghyun und ihm besteht seine Familie natürlich auch noch aus seinen Eltern. Seine Mutter ist übrigens älter als sein Vater und sie hat umgekehrt als viele Koreaner auch ihn angebaggert, weil er ihr gefallen hat. Ha!

Ihr findet Namjoons Angst vor Elefanten oder Yoongis Angst vor Kühen seltsam? Jungkook mag keine Mikrowellen! Er hat Panik, dass sie jederzeit explodieren könnten und hasst es daher, in ihrer Nähe zu sein oder sie zu benutzen. Er benutzt sie trotzdem. Aber die Angst bleibt!

Der Maknae der Band ist unglaublich sportlich. Er ist blitzschnell im Laufen, trainiert seit vielen Monaten Boxen und ist auch an Bodybuilding sehr interessiert. Darüber hinaus praktiziert er schon seit vielen Jahren Taekwondo.

Dementsprechend groß ist auch sein Appetit. Sobald er Essen sieht, würde er am liebsten sein Gesicht darin vergraben, ganz tief!

Auch, wenn man ihm das zunächst gar nicht anmerkt, Jungkook ist wahnsinnig schüchtern! Früher war es so schlimm, dass er sich nicht zu duschen traute, solange die anderen Member noch wach waren. Es war Taehyung, der sein Bestes gegeben hat, um die Schale des Maknae zu knacken und ihm dabei zu helfen, etwas aus sich heraus zu kommen.

Er ist ein riesen Fanboy von IU. Von ihr stammt auch die erste CD, die er jemals gekauft hat.

Auch von Justin Bieber ist er ein großer Fan. Nachdem er diesen zum ersten Mal performen sah, entschloss er sich dazu, Gitarre zu lernen. Sein Lieblingssong von ihm ist Nothing Like Us.

Er und Yoongi haben eine ganz spezielle Beziehung zueinander. Für ihn ist Yoongi der ältere Bruder, den er immer respektieren wird und Yoongi umgekehrt fühlt sich, als hätte er Jungkook großgezogen. Ein ganz besonderes Geschenk hat der Maknae seinem Bruder zu dessen Geburtstag 2017 gemacht. Es ist obendrein das einzige Video, das er mal für einen Member gemacht hat!

Sollte es BTS später einmal nicht mehr geben, will er entweder ein Entenfleisch-Restaurant besitzen oder Tätowierer werden.

Vor seinem Debüt verbrachte er einige Monate in den USA, um alle möglichen Tanzstile zu erlernen.

Er liebt Videospiele. Sein Zimmer ist der totale Geek-Room, was das angeht. Einmal zerstörte er aber sein Handy, weil er ein Spiel verloren hatte. Ups!

Da er vergleichsweise lange Vorderzähne hat, wird er oft als Häschen bezeichnet. Sein BT21-Charakter Cooky ist daher auch ein Hase.

Save Me ist einer seiner Lieblingstänze – das hat er mit J-Hope gemein.

Er, Jin und Yoongi besitzen jeder eine Hyundai Black Card. Für diese Kreditkarte muss ein Komitee bestehend an acht Personen bei der Vergabe zustimmen, außerdem muss derjenige monatlich mindestens 8.000 US-Dollar über die Karte ausgeben.

Hoseok muss Jungkook oft daran erinnern, sich zurückzunehmen. Tritt er auf, tendiert er nämlich dazu, so hart zu arbeiten, dass sein Körper aufgibt und er zusammenbricht.

Er ist sehr talentiert im Bowlen. Sein Vater hat ihn dazu inspiriert, sich darin zu versuchen, da dieser ebenfalls sehr gut darin ist.

Er lädt bereits seit dem Debüt von BTS regelmäßig Cover-Versionen von Songs internationaler Künstler auf Spotify hoch.

Jungkook liebt es, Erinnerung auf Video festzuhalten. Auf dem YouTube-Kanal gibt es zahlreiche Erinnerungsvideos an ihre vielen Reisen, die von ihm gedreht und editiert wurden.

Wenn er einen Snack mampft, trinkt er dazu gerne eine Packung Milch.

Seine frühere Handschrift gefiel ihm nicht mehr, deshalb änderte er sie in den letzten paar Jahren.

Yoongi sagt, dass Jungkook sehr gut darin sei, Lyrics zu schreiben, er aber zu wenig Selbstbewusstsein hätte, um sie dann auch zu verwenden. Für den Song Still With You fragte er seinen Hyung um Rat, der daraufhin nicht wusste, wobei er ihm noch helfen solle, weil er sich großartig anhörte.

Da er sehr jung zur Band dazustieß, haben sie ihn gewissermaßen großgezogen. Damals war er gerade mal 15 Jahre alt (in koreanischer Altersrechnung). Er meint daher, dass seine Persönlichkeit eine Mischung aus dem Rest der Band ist.

Er ist sehr frech und ärgert seine Hyungs gerne. Damit macht er der Rolle des Evil Maknae alle Ehre.

Wenn er vor einem Auftritt nervös ist, haut er den anderen auf den Hintern.

Als er mal Twinkies kaufen wollte, fiel ihm der Name davon nicht ein. Er googelte daher nach „Zombie Movie Bread“, da Twinkies im Zusammenhang mit dem Film Zombieland zu einem Running Gag geworden sind.

Jungkook hat zugegeben, dass er regelmäßig in Social Media nachsieht, was die Fans so über sie schreiben. Dadurch kennt er auch ein paar Insiderwitze der ARMY. Allerdings ist nicht bekannt, welche genau.

Der Maknae ist sehr geruchsempfindlich. Er mag es daher, Hoseok zu umarmen, da der immer nach Vanille riecht.

Eine Zeit lang war er richtig süchtig nach Dubsmash. Das ist eine App, in der man seine kleinen Videos mit berühmten Zitaten oder Tiergeräuschen untermalen konnte. Manchmal holte er auch andere Member hinzu. Später steckte er dann auch noch Taehyung damit an.

Millionär wer? Als er und Yoongi mal ein Kochprogramm zusammen gefilmt haben, nahm er die Pfanne direkt mit nach Hause, weil er schon immer eine rostfreie Bratpfanne haben wollte.

VLives macht er nicht sehr oft. Nicht mit den anderen und schon gar nicht alleine. Er weiß dann nie, wie er sich verhalten soll und fühlt sich immer peinlich berührt.

Beim Schlafen streckt er meistens beide Beine weit von sich weg.

Weil sein Zimmer in einem der früheren Dorms so stark vollgeräumt war, schlief er ständig in den Betten der anderen Member – meist in dem von Jimin.

Die Member sagen, dass Jungkook immer zu essen anfängt, sobald die Mahlzeit vor ihm steht. Selbst, wenn er davor sagt, dass er keinen Hunger hat oder nichts möchte. Also bestellen sie oft einfach für ihn mit, wenn sie in Hotels sind und essen. Jimin lässt es oft sogar direkt auf das Zimmer des Maknae schicken und besucht ihn dann, damit sie gemeinsam Abendessen haben können.

Wie auch Jimin hat Jungkook mehrere Tattoos, die sich bislang alle an seiner rechten Hand und dem rechten Arm befinden.

Genauso steht er aber auch auf Piercings. An seinem linken Ohr hat er drei, an seinem rechten Ohr gleich sechs. Allerdings variiert die genaue Anzahl vom Ohrschmuck, den er dann trägt, immer.

Er ist sehr hilfsbereit und hilft regelmäßig dem Staff. Außerdem hilft er auch immer wieder dabei, Müll wegzuräumen, wenn ein Programm beendet wurde. 7 Momente davon haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst.

Muss er etwas lernen, nutzt er dazu gerne YouTube Videos. So hat er zum Beispiel mal Lachs perfekt zubereiten können.

Sein Hund Gureum stammt von der Straße, er hat ihn aus einem Heim adoptiert. Er ist ein Malteser und lebt bei seinen Eltern. Gureum heißt übersetzt Wolke – er gab ihm den Namen, obwohl er alles andere als fluffig war, als er ihn zu sich geholt hat, weil er Hoffnung hatte, dass er ihn ordentlich aufpäppeln kann. Manche K-Netizens meinten damals, dass der Hund wahnsinnig hässlich sei, aber Jungkook verlor nie die Hoffnung und betont bei jeder Gelegenheit, wie hübsch sein Hund ist. Findet ihr nicht auch, dass Gureum total herzig ist?

Immer, wenn er etwas erzählt, das ihm besonders wichtig ist, werden seine Ohren dabei rot.

Euphoria findet er noch immer schwierig zu performen. Sobald sie sich auf Konzerte vorbereiten, steht er 30 Minuten vor den anderen auf, um zuvor noch seinen Solosong üben zu können.

Er würde gerne lernen, Piano zu spielen, allerdings kann er dazu nicht zu Yoongi gehen. Der sagt ihm nämlich ständig, dass er gut ist, selbst wenn er Fehler macht.

Es gibt eine Poesie-App mit dem Namen Sseum, die 2016 zur Most Beautiful App of 2016 von Google Korea ernannt wurde. In dieser geht es darum, die eigenen poetischen Gedanken zu Wort zu bringen, die User können weder liken oder kommentieren, sie können nur selbst posten und sich von anderen Posts inspirieren lassen. Auch Jungkook hat ein paar Posts verfasst, verrät allerdings nicht, welche das waren.

Einmal kaufte er sieben ähnliche Bucket-Hats, weil die Woche schließlich sieben Tage hat.

Selbst nach sieben Jahren findet er es schwierig, für Fotoshootings zu posieren.

Jungkook ist ein hoffnungsloser Romantiker und lässt sich in dem Punkt viel von Animes inspirieren. So ist er der festen Überzeugung, dass er ein Glöckchen bimmeln hören muss, wenn er seine Seelenverwandte trifft.

SPOILERGEFAHR. Jungkook ist ein großer Iron Man Fan. Als er sich mit Jimin Avengers Endgame angesehen habe, begann er noch im Kino zu weinen, als der Charakter gestorben ist.

Bei Auftritten mag er es gar nicht, wenn er zu weinen beginnt. Denn dann kann er nicht mehr klar sehen und erkennt die ARMY nicht mehr richtig, die um sie herum sind.

Er zeichnet wahnsinnig gerne. Dabei versucht er sich gleichermaßen am klassischen Zeichnen, digitalen Zeichnungen und Malereien.

Er macht gerne Fotos vom Himmel, der Sonne und Wolken. Als er mal nach einem Grund gefragt wurde, ging es darum, dass sie stets eine andere Form haben.

Auf einem Konzert in Paris sprang er von der Bühne, um sich bei einem Fan im Rollstuhl zu bedanken, dass sie gekommen war. Er sprach sogar auf Englisch mit ihr. Die Aktion war mit den Sicherheitsleuten natürlich abgesprochen, aber es war aufgrund der heftigen Reaktion der anderen Fans sehr chaotisch geworden. Der betreffende Fan im Rollstuhl meinte auch, dass er das lieber nicht hätte tun sollen, da das gefährlich hätte ausgehen können. Glücklicherweise wurde niemand verletzt!

Er ist so stark, dass er alle seine Member hochheben und eine Ananas mit den bloßen Händen aufreißen kann.

An sich selbst mag er seine natürliche Haarfarbe am meisten.

Als TXT debütiert sind, hat er sich so darüber gefreut, endlich nicht mehr der Jüngste aktive Musiker unter Big Hit Entertainment zu sein, dass er sich selbst direkt Jungkook-hyung nannte.

Er isst gerne Müsli. Zuerst schneidet er einen Apfel in Scheiben, legt ihn in die Milch und sobald sie sich damit vollgesogen haben, kommt ein bisschen Müsli hinzu. Voilá! Fertig ist das Jungkook-Müsli.

Chaerin, ein Member der Girlgroup Cherry Bullet, war früher ein Trainee unter Big Hit Entertainment und außerdem eine Kindheitsfreundin von Jungkook.

Weil er übergroße Kleidung gern hat und die besonders angenehm zu tragen ist, kauft er oft XL-Artikel.

Mögen das viele Tanztraining und der Hate ihrer Antis noch so hart sein, Jungkook beschwert sich einfach nie. Was ihm aber besonders zusetzt ist, wenn es den anderen Membern schlecht geht. Dann bricht er auch mal in Tränen aus.

Er hat einen Bluetooth-Lautsprecher, den er gerne mit sich rumträgt und beschallt damit dann die anderen Member. Das genaue Modell variiert allerdings immer wieder.

Wenn er betrunken wird, neigt er zu seltsamen Entscheidungen. Er singt und summt und wechselt blitzschnell die Themen. Außerdem redet er dann Dinge, die nicht ganz nachvollziehbar sind. (Wer erinnert sich an den Night Apple Is Poison Apple, der ihm aber nichts antun kann, weil er JK ist? :D)

Namjoon erzählte mal, dass Jungkook Videos von ihm gemacht hat, auf denen sein nackter Hintern zu sehen ist. Und Hoseok beschwerte sich mal darüber, dass der Maknae einfach ins Badezimmer gekommen ist, während er duschte, nur sowas sagte wie „Yahhhhh“ und dann wieder ging.

Einer seiner Spitznamen ist Trending Fairy, weil sich sein Name so häufig in den weltweiten Trends auf zahlreichen Plattformen befindet.

Auch Jungkook hat einige sehr berühmte Fans. Die Schauspielerin Kim Jungnan erzählte zum Beispiel Mal, dass sie sofort geweint hat, als sie erfahren hat, dass sich Jungkook verletzt hat.

Jungkook und Taehyung teilen sich eine gemeinsame Playlist.

Er ist Teil der 97 Line. Das ist eine Clique an Idols, die allesamt im Jahr 1997 geboren wurden. Dazu gehören GOT7’s Yugyeom, ASTRO’s Eunwoo, NCT’s Jaehyun und Mingyu, Minghao und Seokmin – alle drei von SEVENTEEN. Sie haben einen gemeinsamen Gruppenchat in KakaoTalk.

Mode ist ihm nicht besonders wichtig. Daher trägt er energisch alles, was man ihm schenkt. Einzig, wenn die Größe absolut nicht stimmt, würde er es umtauschen oder weiterschenken.

Wenn er seine Zähne putzt, nimmt er sich einen nach dem anderen vor. Das ist Teil seiner Selfcare, weil ihm das dabei hilft, sich von Stress zu beruhigen.

Er verehrt Künstler, die sich mit Herzblut für ihr Tun begeistern. Im Urlaub beobachtet er gerne Straßenmusiker und in Seoul wurde er von Fans mal entdeckt, als er Straßentänzern dabei zugesehen hat, wie sie die Tänze zahlreicher Bands – darunter auch BTS – coverten.

Im Dorm ist er dafür zuständig, die Wäsche zu waschen. Er liebt Downy Weichspüler und weil er das Anfang 2019 erwähnt hat, war der innerhalb kürzester Zeit in allen Läden ausverkauft. Der Kundenservice vom Unternehmen selbst gab daraufhin bekannt, dass die Verkaufszahlen von üblicherweise zwei Monaten an nur einem Tag bestellt wurden. Selbst SBS CNBC, ein Fernsehsender, der sich auf Wirtschafts-News konzentriert, hat darüber berichtet. Er tweetete kurze Zeit später, dass ihm selbst der Weichspüler ausgehen würde und er keinen kaufen kann, weil er überall weg ist.

https://twitter.com/BTS_twt/status/1087262438704046082

Um gemütlich schlafen zu können braucht er drei kleine Luftfilter in der Nähe seines Bettes.

Er sagt, dass er als Kind sehr verheult war und ständig geweint hat. Aus Freude, aus Trauer, selbst aus Wut. Seit er BTS beigetreten ist, wurde das aber etwas weniger.

Es gibt keine Musik, die er nicht hört, denn er möchte stets seinen Horizont erweitern und überall Inspiration finden.

Er hat einen guten und durchtrainierten Körper, wurde aber vom Staff früher gerügt, dass er zu viele Süßigkeiten und zu viel Junk-Food isst. Bei Zeiten stopfte er sich den halben Magen mit Schokoladenkuchen voll.

Er ist ein waschechter Otaku. Auf dem Handy in Warteräumen sieht er sich Animes an, während andere Idols nervös im Backstagebereich von Awardshows warten, schaut er sich einen Kung Fu Panda Film an und wann immer er Zeit hat, spielt er jede Menge Videospiele. Und wenn er das nicht tut, dann liest er Comics, Mangas und Manhwas.

Zu seinen Leibspeisen gehören alle Gerichte, die mit Mehl zubereitet werden. Pizza, Brot, Nudeln, …

Er ist der einzige Member aus der Vocal Line, der ein eigenes Studio besitzt. Dieses hat er Golden Closet getauft.

Jungkook leidet unter Allergischer Rhinitis, was einer chronischen Nasenentzündung gleichkommt, die oft mit weiteren Atemwegserkrankungen einhergeht; von einer Nasennebenhöhlenentzündung bis hin zu Asthma. Er schnieft deshalb ständig und niest dadurch auch oft. Niesattacken können durch die unterschiedlichsten Dinge ausgelöst werden; Staub, Tierhaare, Bäume, Gräser oder auch Pollen.

Außerdem leidet Jungkook an Trypophobie, er kann also keine Dinge ansehen, die viele Löcher haben. Selbst das Zubereiten von Pfannkuchen ist Horror für ihn.

Seine liebste Fernsehsendung ist King of Masked Singer, wo er selbst auch mal aufgetreten ist.

Weitere Spitznamen von ihm sind Nochu, Kookie und Jungkookie – insbesondere Yoongi nennt ihn so.

In der Middle School lernte er in einem Club mit ein paar seiner Freunden, wie man B-Boy tanzt.

Bevor er BTS beitrat, spielte er regelmäßig Handball. Ein Hobby, dass er dann aus Zeitmangel aufgeben musste.

Sein großes Vorbild ist G-Dragon.

Jimin sagte mal, dass Jungkook immer dabei grinst, wenn er flucht.

Lernen ist überhaupt nicht sein Ding. In der Schule mochte er keines der Fächer, mit Ausnahme Musik und Sportunterricht.

Er besuchte die School of Performing Arts in Seoul, die für ihre berühmten Schüler bekannt ist. Andere Berühmtheiten, die SOPA besuchten, sind zum Beispiel Sehun und Kai von EXO und Joy von Red Velvet. Allerdings begann er durch sein Debüt mit der High School ein Jahr später als seine Klassenkameraden. Er schloss sie dann im Jahr 2017 ab. Den Suneung machte er nicht mit, weil er sich rein auf seine Musikkarriere konzentrieren wollte.

Wenn er länger spricht, kommt stets sein Dialekt hervor. Ursprünglich stammt Jungkook aus Busan, wo auch Jimin herkommt.

Insekten mag er eigentlich nicht so, aber Hirschkäfer oder andere große Käfer findet er wiederum cool. Einen Hirschkäfer hatte er früher mal als Haustier. Der ist aber leider verstorben, weil er sich nicht richtig um ihn gekümmert hat. Später fischte er im Sommer mal nach ein paar Flusskrebsen und wollte sie als Haustier aufziehen. Denen konnte er aber nicht einmal einen Namen geben, da sie zuvor schon starben, weil er sie zu lange in der direkten Sonne liegen ließ. Als er daraufhin mal seine Member fragte, ob er einen Hund im Dorm haben durfte, verneinten sie alle sofort. Damals vertraute niemand so richtig darauf, dass sein Haustier lange überleben würde…

Seine vielen Talente liegen übrigens in der Familie. Er selbst ist der Meinung, dass sein großes Talent nur das Ausmaß von 1 % des Talents vom Vater ist. Hier ein Bild, das sein Vater von ihm für ARMY gezeichnet hat:

Traurige Songs mag er am meisten.

Wenn er nicht schlafen kann, stellt er sich vor, wie er auf einem Fluss treibt, während über ihm der Mond scheint und Kirschblüten durch die Luft wehen.

Als er nach seinem vielen Tanztraining in den Vereinigten Staaten zurückkehrte, dachte er kurz darüber nach, professioneller Tänzer anstelle eines Members von BTS zu werden. Jimin überredete ihn aber, bei der Band zu bleiben.

Die jüngsten Geschwister von Taehyung, Namjoon und Jimin haben alle dasselbe Alter wie Jungkook.

Seine Vorstellung einer Traumfrau hat sich in den letzten Jahren mehrmals geändert, da er ja auch noch die Pubertät durchlaufen hat. Mittlerweile findet er, dass sie niedlich sein sollte, sich optisch seinem Style anpassen sollte und sie gut singen können sollte. Außerdem sollte sie etwas größer, aber nicht größer als er sein. Hier variiert er stets zwischen 1,60 und 1,68. Wäre seine Freundin älter, wäre ihm wichtig, dass sie sich gut um ihn kümmert. Wäre er älter als sie, würde er die Führung in der Beziehung übernehmen wollen.

Er ist der bislang jüngste Künstler, der mit dem Musician of the Year Award bei den Korean Music Awards ausgezeichnet wurde. Damals war er 22 Jahre alt (koreanische Altersrechnung). Vor ihm hielt der Sänger Wheesung diesen Rekord, der bei dessen erster Auszeichnung 23 Jahre alt war (ebenfalls koreanische Altersrechnung).

Sein Motto lautet: „Ich würde lieber sterben, als ohne Passion zu leben.“

Fans bezeichnen ihn als Sold Out King und als Boy With Midas Touch, weil meist seine Merchandise-Produkte unter den zuerst ausverkauften Favoriten sind und jedes Produkt in Windeseile ausverkauft ist, das er nur empfiehlt. Auch Kleidung, die er trägt, ist oft binnen kurzer Zeit sofort vergriffen.

Jungkook mag es gar nicht, wenn ihn Fans Oppa nennen, die offensichtlich älter sind als er.

Er besuchte Ariana Grande 2019 auf einem ihrer Konzerte und Backstage und machte zusammen mit ihr ein Foto, das sie auf Instagram hochlud.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

screaming. 🖤 thank u soooooo much for coming to my show, Jungkook. it meant so much. love u sm 🌬

Ein Beitrag geteilt von Ariana Grande (@arianagrande) am