Fans glauben, dass Jae Day6 & JYP Entertainment verlassen wird
picture credit: 147company (SinC)

Ein recht kryptischer Social Media Post vom Day6 Member Jae hat dazu geführt, dass Fans glauben, er wird sich bald von JYP Entertainment trennen.

Schon in der Vergangenheit hat es häufig Vorfälle gegeben, bei denen er seinen Frust auf Twitter rausgelassen hat. Zum Beispiel hier. Fans nehmen daher schon länger an, dass JYP Entertainment nicht zwangsläufig recht viel Unterstützung bietet, was die Rockband betrifft. Wobei, so fair muss man sein, Jae auch nicht unerwähnt hat lassen, dass sich der CEO rührend um sie kümmern würde. Mehr dazu hier.

Nach einem Zwischenfall mit einem Sugar Daddy Kommentar hat sich Jae dazu entschlossen, das Livestreaming auf Twitch zu beenden. Schon davor hat er im Jahr 2018 seinen YouTube Kanal mehr oder weniger geschlossen.

Es hat zwar ein Abschiedsvideo gegeben, aber Solomusik, die er unter seinem Künstlernamen eaJ veröffentlicht, wird dort trotzdem noch immer hochgeladen.

Generell ist Jae niemand, der sich ein Blatt vor den Mund nimmt. Schon in der Vergangenheit hat er stets offen darüber gesprochen, mit welchen Schwierigkeiten ein KPOP Idol zu kämpfen hat.

Im August hat er erklärt, dass er alles ohne Hilfe von JYP Entertainment auf die Beine stellt. Da hieß es:

Ich stelle meine Setlist zusammen. Ich muss Leute einstellen, eine Band holen, Leute zu LED bringen, ich muss jemanden dazu bringen, meinen Souffleur umzudrehen, ich muss einen Techniker holen.

Am 4. Oktober hat er dann einen Tweet verfasst und einem Fan geantwortet:

Es hat dann eine Situation gegeben, in der seine Worte aus dem Kontext gerissen worden sind, als es um das Impfen ging. Er wurde als Impfgegner dargestellt und hat das nicht auf sich sitzen lassen. Am 6. Oktober sagte er in einer Liveübertragung auf Social Media dann folgendes:

Mein Herz kann das nicht, Mann. Das kann ich eigentlich nicht vertragen. Als hätte ich tatsächlich eine Panikstörung…

Ich werde mit euch 100% transparent sein. Diesmal wollte ich rechtliche Schritte einleiten. Ich habe heute um 10:30 Uhr ein Telefongespräch mit meinem Anwalt. Ich wollte rechtliche Schritte einleiten. Mir wurde es ausgeredet.

Ich weiß, ihr wollt dies und das von mir. Ihr wollt mich an bestimmten Orten nicht. Ihr werdet bekommen, was ihr wollt. Okay?

Ich möchte nur sehr deutlich machen, dass ihr den Krieg gewonnen habt, ihr habt diese Schlacht gewonnen, ihr habt mir klar gemacht, dass ihr Recht habt, ich gehöre nicht hierher. Ihr habt recht. Ihr habt gewonnen. Ihr werdet bekommen, was ihr wollt. Gebt mir einfach Zeit, damit es funktioniert.

Er sprach noch eine weile so dahin und drehte sich bei seinen Aussagen leicht im Kreis.

Fans gehen unter anderem davon aus, dass er nicht dazu aufgerufen wurde, beim Comeback von DAY6 dabei zu sein und dass es ihm nicht erlaubt wurde, mit der Band zu promoten.


Aktuelle KPOP Bestseller auf Amazon

Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!


Letzte Aktualisierung am 7.12.2021 um 22:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API