Austern

Austern sind in Korea auch unter dem Namen Gul bekannt. In den westlichen und auch in den östlichen Ländern handelt es sich um einer der beliebtesten Meerestiere überhaupt. Gul ist eine eher seltene Meeresfrucht, die in vielen westlichen Ländern sogar roh verzehrt wird.

Aufgrund ihres hohen Nährwertes werden sie als „Milch der Meere“ bezeichnet. Austern enthalten schließlich sehr viel Kalzium und sogar essenzielle Aminosäuren. Auch Mineralien und Vitamine sind in dem Meerestier enthalten. Teilweise ist es sogar bekannt, dass Gul für die Hautpflege benutzt wird. Für eine gesunde Ernährung und zum Abnehmen sind die Austern ebenfalls gut geeignet, da sie sehr kalorienarm sind. Beachtet allerdings, dass ihr in der Brutzeit der Meerestiere die Austern nicht essen solltet. Es kann vor allem in den Sommermonaten passieren, dass die Austern aufgrund der hohen Temperaturen giftig werden.

Ihr wollt wissen, warum Austern in Korea so günstig sind? Ein Grund für die besonders günstigen Preise ist die enorme Produktion in dem Land. Besonders in den kalten Meeren in Korea ist eine sehr große Produktion an Austern möglich. Es gibt in Korea sogar einige Austern Farmen, die das ganze Land mit frischen Meerestieren versorgen.

Einer der beliebtesten Arten, um in Korea Austern zu essen ist das Eintauchen in Chogochujang. Hierbei handelt es sich um eine leicht säuerliche Sauce. Die Austern werden dort roh hinein getunkt und dann gegessen. Aber auch auf Salaten, Suppen und vor allem in vielen anderen beliebten, koreanischen Gerichten gehören Austern heute bereits dazu.
In den Küstenregionen Koreas werden die Austern gerne auch für die Kimchi-Herstellung verwendet.

News Reporter
Jenny versorgt euch Leser immer wieder mit leckeren Rezepten oder aktuellen News direkt aus Korea. Außerdem gibt es von ihr auch hin und wieder Beiträge aus den anderen Themenbereichen von ansoko! ^w^
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.