100 Fakten über Kim Namjoon
picture credit: Dispatch

RM oder auch Kim Namjoon ist der Leader der Band BTS. Gleichzeitig ist er auch der Main Rapper der Band. Hier kommen nun 100 spannende Fakten über den Jüngsten der „Hyung Line“ der Band.

Obwohl er in einer christlichen Familie aufgewachsen ist, glaubt er nicht an Gott und sieht sich selbst als Atheist.

Sein IQ beträgt 148, wodurch er als hochbegabt gilt. Er zählte außerdem während seiner Schulzeit zu den besten 0,1 % Schülern des Landes. Seine Eltern waren dadurch dementsprechend wenig begeistert davon, dass er eine Karriere als Rapper anstrebte. Aber er konnte sie am Ende überzeugen.

Sämtliche seiner Künstlernamen beginnen mit R, da die Silbe 남 seines Namens auf dem Kopf gestellt diesen Buchstaben ergibt. Heute nennt er sich RM (was übrigens für Real Me steht), früher kannte man ihn noch als RapMonster und vor BTS war er als Runch Randa aktiv. Das war auch sein Spielername im Game Maple Story.

Während seiner Zeit als Underground-Rapper produzierte er mehrere Tracks mit Zico. Mit ihm war er auch kurzzeitig in einer gemeinsamen Crew, bis er sich Daenamhyup (kurz auch DNH) anschloss.

Nur durch ihn gibt es heute BTS. Bang Sihyuk war von ihm so beeindruckt, dass er beschloss, eine Hip-Hop-Gruppe zu gründen. Dementsprechend war er auch der erste Member der Band, der beim Label unter Vertrag genommen wurde.

Während er der Leader der Gruppe ist, sieht er es nach eigenen Worten nicht als seine Aufgabe, sondern als eine Ehre, diese Bande an Jungs zu leaden. Darüber fungiert ist er im internationalen Raum auch als Sprecher für die Gruppe, da er von ihnen allen am besten Englisch spricht.

Er, Yoongi und Hoseok haben zusammen in fast jedem Song der Band persönlich mitgewirkt.

Seine Familie besteht aus ihm, seinen Eltern, einer kleinen Schwester (sie wurde 1997 geboren und ist gleichaltrig mit Jungkook) und seinem Hund Moni, den er abgöttisch liebt.

Wäre er nicht Musiker geworden, er wäre heute ein Unternehmer. Aus künstlerischem Aspekt könnte er sich aber auch Autor oder Poet vorstellen. Als Kind dachte er immer wieder darüber nach, später einmal ein Security für Apartmentkomplexe zu werden. Das erklärt auch sein Outfit im Musikvideo zu Dope.

Das allererste Video, das auf den YouTube-Account von BTS hochgeladen wurde, ist ein Song von ihm, der die Leute zum Wählen aufrief. Denn am 17. Dezember 2012 fand in Südkorea gerade die Parlamentswahl statt. Er selbst war damals erst 19 Jahre alt (nach koreanischer Altersrechnung) und damit noch zu jung, um wählen zu dürfen.

 

Er und Jin sind die beiden Member, die es am schwersten haben, wenn es ums Tanzen geht. In seinem Fall war es so schlimm, dass ihm sein Tanzlehrer und auch Label-Staff den Nicknamen Dance Prodigy verliehen.

Während er früher zu den Besten seiner Schule zählte, fiel er schnell auf die Plätze zwei und drei zurück, nachdem er den Vertrag bei Big Hit Entertainment unterzeichnet hatte. Er erzähle mal, dass er dadurch fast nur noch zum Schlafen in die Schule ging.

Ein weiterer Spitzname von ihm ist God of Destruction, weil er so viele Dinge zerstört und er allgemein sehr tollpatschig ist. Was sich davon noch retten lässt, wird von Yoongi repariert. Wie zum Beispiel die Leiter zum Hochbett in den ersten Dorms…

Er kann nicht kochen. Genau genommen hatte er auch nicht oft die Gelegenheit, sich daran zu versuchen, da er von Jin und Yoongi sofort aus der Küche verbannt wird. Yoongi betont stets, dass er das Gefühl hat, sein Leben würde sich direkt um zwei Jahre verkürzen, wenn sein Leader bei ihm wäre.

Außerdem trägt er auch den Nicknamen Spoiler King. Niemand verrät unbeabsichtigt so viel über Comebacks und Pläne von BTS, wie er. Wobei es auch den anderen immer mal wieder passiert und dann totales Chaos ausbricht. Zumindest, wenn es ihnen bei einer Liveübertragung passiert.

Er ist der einzige Member von BTS, der keinen Führerschein besitzt. Mittlerweile denkt er öfter darüber nach, ob er ihn machen sollte, aber ursprünglich hatte er Sorge, dass er eine Gefahr für andere sein könnte.

Der Song No More Dream entstand nur deshalb, da Namjoon keine Träume für sein Leben hatte, während er zur Schule ging. Yoongi verriet zu diesem Song ebenfalls etwas: Er ließ sich für seinen Part von seinem Bruder inspirieren, da sich dieser schon immer einfach durch das Leben hat treiben lassen.

Seine Englischkenntnisse festigte er durch einen sechsmonatigen Schüleraustausch in Neuseeland. Angeeignet hat er sie sich ursprünglich, indem er zusammen mit seiner Mutter die amerikanische Sitcom Friends schaute.

Er ist sehr weltoffen und an fremden Kulturen interessiert. Zeitgemäße Themen beschäftigen ihn stets, außerdem lässt er sich am stärksten von der amerikanischen Kultur inspirieren.

Jungkook ist Namjoons personal fanboy. Er trat Big Hit Entertainment nur bei, weil er ihn so cool fand und unbedingt mit ihm zusammenarbeiten wollte. Das hat sich bis heute nicht geändert.

 

Den Song Converse High gibt es nur, weil Namjoon so verrückt danach ist, dass seine Freundin ebenjene Schuhe tragen würde. Die, gepaart mit Jeans und einem weißen Shirt – und glücklich ist der Mann!

Eine Sache, die er durch BTS gelernt hat, ist es, die Dinge einfach zu nehmen, wie sie sind. Er kann sie sowieso nicht mehr ändern und versucht, das Beste aus der gegebenen Situation zu machen.

Um neue Inspirationen zu sammeln, setzt er sich ganz gerne in ein Café und browst durch das Internet. Außerdem fährt er gerne mit dem Fahrrad und geht viel spazieren.

Während den Auftritten zu ihrem Debüt und in den ersten beiden Musikvideos (No More Dream und We Are Bulletproof Pt. 2) trug er stets Sonnenbrillen. Diese hatten den Zweck, urteilenden Blicken aus dem Weg zu gehen.

Er gehört der Hyung Line an, ist aber der Jüngste von ihnen. Hoseok ist wie er im Jahr 1994 geboren, Yoongi im Jahr 1993 und Jin im Jahr 1992. Jin scherzt gerne darüber, dass er Namjoon aufgrund des Altersunterschieds nicht ernst nehmen würde, wäre er nicht sein Leader.

Namjoon, Hoseok und Jungkook bilden das Dimple-Trio. Sie haben alle drei Grübchen. Außerdem werden er, Hoseok und Yoongi als die Holy Trinity bezeichnet, weil sie die Rap Line bilden.

Er liebt es, Figuren, Ryan-Plüschtiere (der Löwen-Charakter von KakaoTalk) und Brown-Plüschtiere (der Braunbär von LINE) zu sammeln.

Seine frühere Beziehung beendete er aus Eifersucht. Sie hatte zu viele männliche Freunde, sodass er sich verunsichert fühlte.

So tollpatschig er ist, so häufig verliert er auch etwas. Er hat mit Abstand den höchsten Verschleiß an Airpods, hat schon manches Mal sein Handy verlegt und verliert immer Mal wieder seinen Reisepass. Das Ganze geht so weit, dass sich BTS schon zahlreiche Insiderwitze darüber für ihre Videos einfallen lassen haben.

Er macht gerne Schnappschüsse vor großen Gebäuden. Entweder als Erinnerung an das Sightseeing, oder um seine Outfits festzuhalten. Hier zwei Beispiele:

Er ist gegen Meeresfrüchte allergisch und isst daher im Prinzip nichts, das aus dem Meer kommt. Auch Fisch mag er daher nicht essen.

Seine Lieblingsfarbe ändert sich ständig. Während der Trainee- und Debützeit von BTS war es Schwarz, danach Gelb. Später mal Lila und dann sogar Grau. Eine Kombination, die er aber immer gerne mag, wenn es um Kleidung geht, ist Schwarz und Weiß zusammen.

Zu seinen Lieblingsanimes zählen überraschend gegensätzliche: Er mag One Piece, Dragonball und Naruto, liebt gleichzeitig aber auch klassische Mädchen-Serien, wie Sailor Moon und Mermaid Melody.

Da er lange Zeit eine schiefe Nasenscheidewand hatte, schnarchte er stets sehr laut.

BTS wählt Namjoon zum romantischsten aller Member, gleichzeitig soll er aber auch der versauteste von ihnen allen sein. (Sie erzählten zum Beispiel mal, dass ihr Computer voller Viren war, weil er so viele Pornos runtergeladen hatte!)

Sein Gedächtnis ist so gut, Yoongi erzählte mal, dass Namjoon wie Wikipedia sei. Er kenne einfach jeden Song von Boygroups oder Girlgroups, selbst deren Lyrics, und kenne auch die Geburtsdaten von allen Membern dieser Gruppen. Auch davon abgesehen versorgt er die Band immer wieder mit zufälligen Fakten über alles Mögliche, das ihm gerade so einfällt.

Er L I E B T Bücher. Sein Buchregal ist voll mit anspruchsvoller Literatur, hier haben wir mal eine Buchliste davon veröffentlicht.

Es gibt zwei wichtige Personen in seinem Leben, die er schon seit dem Kindergarten kennt und die noch immer zu seinen engsten Freunden zählen. Er spricht sehr oft über die zwei. Darüber hinaus ist auch Jackson von GOT7 ein guter Freund von ihm.

Dinge, die er sich von jemandem ausleiht, sehen die Besitzer oft eine lange Zeit nicht. Einmal lieh er sich von Taehyung zum Beispiel Kopfhörer aus und vergaß zwei Monate lang, sie ihm zurückzugeben. Und das kommt laut den anderen Membern dauernd vor.

Geht er duschen, singt er aus ganzer Seele. Generell singt er sehr gerne und sehr laut, selbst mitten in der Nacht, was den anderen Membern die Nerven raubt. Aber es beschwerte sich nie jemand, sie haben ihn einfach immer singen lassen – obwohl er selbst zugeben muss, dass er sehr viel talentierter darin ist, zu rappen, als zu singen. Lässt er allerdings die High Notes weg, klingt es durchaus gut!

Er schließt sich der Fraktion innerhalb der Band an, die es unglaublich verabscheut, Aegyo zu machen. Aber auch er tut es für die Fans trotz allem.

Im TOEIC Test erreichte er 900 Punkte. Schon mit 15 (koreanische Altersrechnung) erreichte er 850 Punkte im selben Test.

Mit 1,81 Metern Körpergröße ist er der größte Member von BTS.

Salzige Snacks isst er zwar, lieber hat er aber alles, was richtig schön süß ist. Schokolade, Zuckerwatte und jede Menge Kuchen!

Als Kind waren Pink und Lila seine beiden Lieblingsfarben, allerdings nicht zur selben Zeit. Heute mag er aber Schwarz viel lieber.

Seine Traumfrau hat eine schöne Stimme, ist intelligent und sieht natürlich großartig in Converse aus. Außerdem nennt er meist Damen als sein Ideal Type, die älter als er sind, wodurch viele Fans glauben, dass er sich jemanden wünscht, der entweder so alt wie er oder älter ist.

Er liebt es, die anderen Member nachzuahmen, ärgert sich gleichzeitig aber, wenn sie mal den Spieß umdrehen und sich über ihn lustig machen.

In einem Interview sagte er mal, dass er, würde er mal mit einem Non-Idol zusammenkommen, er einen Song für seine Liebste schreibt. In diesem würde er sich dann dafür entschuldigen, dass er ein Idol ist, weil er dadurch immer so viel zu tun hat.

Freunde und auch Verwandte von ihm leben in Australien.

Sein Studio trägt den Namen Rkive. Früher hieß es MonStudio.

Es geht das Gerücht um, dass er im Alter von 14/15 Jahren eine Herzoperation erhalten hat, an der er fast gestorben wäre. Dieses wurde nie bestätigt, ARMY sehen aber in manchen seiner Lyrics einen Hinweis darin, so zum Beispiel im Intro von O!RUL8,2?

Zwei Operationen, die er jedoch während der Zeit mit BTS hatte, sind wirklich passiert. Einmal ging es um eine Knieoperation, da sein Muskelband durch das exzessive Tanztraining gerissen ist und einmal wurde seine schiefe Nasenscheidewand korrigiert, damit er besser atmen kann.

Angst macht ihm mittlerweile fast gar nichts mehr. Bis auf Elefanten. Die und der Gedanke daran, einen ihrer Manager zu verärgern.

Wie auch J-Hope wurde er vor dem weltweiten Erfolg von BTS häufig Opfer von fiesen Kommentaren. Viele Fans der Band waren der Meinung, dass er nicht gutaussehend genug wäre, ein Idol zu sein. Als ihm ein Mädchen bei einem Fansign sagte, er solle die Band lieber verlassen, weil er nicht gut aussehe und kein Talent habe, war seine Antwort, dass er das wisse. Gott sei Dank erkennen mittlerweile immer mehr Leute, wie attraktiv die Member allesamt sind!

Bevor er debütiert ist, nahmen ihn alle Leute stets als ordentlichen und ruhigen Schüler war. Später wurden er und Suga plötzlich zu den Bad Boys der Band auserkoren. Nun. Ob dem so ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Als Sprachgenie beherrscht er natürlich auch Japanisch von allen Membern am besten. Sein besonderer Trick ist dabei übrigens, dass er Vokabeln, die er nicht kennt und die ihm im Alltag einfallen, direkt nachschlägt und sie aufschreibt.

Kommen wir zu ein paar weiteren seiner Lieblingsdinge. Maple Story ist sein liebstes Game, Léon, der Profi sein liebster Film und Kanye West sein großes Vorbild. Als Hobby nennt er stets das Musik hören, während Rappen ein perfekter Ausgleich für ihn ist, um sich von seinem Stress zu befreien.

Als er in der 41. Episode von Run BTS die drei Member aus dem Gegenteam besiegt und damit das Spiel gewonnen hat, feierte er nicht. Er entschuldigte sich stattdessen bei den anderen Membern in seinem Team, da sie nicht drankamen.

Manchmal waren er und Hoseok etwas eifersüchtig aufeinander, beruflich wie auch privat. Aber das hindert die beiden nicht, sich inbrünstig wie zwei Brüder zu lieben. Hoseok bewundert Joon heute als seinen Leader und er hat umgekehrt höchsten Respekt vor dessen Denkweisen. Besonders, da die beiden im selben Jahr geboren wurden, haben sie eine enge Bindung zueinander.

Eines seiner berühmtesten Zitate lautet: Teamwork makes the dream work. Es wurde im März 2013 auf Twitter gepostet und steht in den Augen vieler Fans für den Inbegriff dessen, wodurch BTS heute so erfolgreich sind.

Ein von den BTS-Fans vielgenutzter Spruch: Man kann ARMY nicht ohne RM buchstabieren.

Während sich Yoongi und Jimin an so ziemlich jeder Haarfarbe versuchen, die da draußen existiert, hat keiner der Member so viele verschiedene Frisurtypen wie Namjoon durchprobiert. Kinnlanges Haar, Dreads, Undercuts – er hat einfach fast alles durch.

Während er seine kleine Schwester heute natürlich vergöttert, hatten sie in jüngeren Jahren natürlich die üblichen Geschwisterstreitereien. Am häufigsten stritten sie darum, wer den Computer verwenden durfte. Einmal nahm er sogar aus Protest sämtliche Regenschirme an einem regnerischen Tag mit, um ihr eins reinzuwürgen.

Er ist derjenige, der Jungkook seinen Nicknamen als Golden Maknae verliehen hat.

Enge Hosen mag er nicht besonders. Viel lieber hat er Kleidung, die oversized ist. Dementsprechend passen auch weit geschnittene Hosen eher zu seinem Stil.

Der Song Young Forever war der erste, den er selbst komponiert hat.

In den früheren Dorms war es Namjoons Aufgabe, die Böden zu wischen.

Als Kind war Namjoon sehr breit gebaut und hatte ein breites, rundes Gesicht, wegen dem er viel gehänselt wurde. Es bescherte ihm lange Zeit große Komplexe.

Vor BTS begann er gerade, Elektronisches Ingenieurwesen zu studieren. Später schloss er das Studium über die Global Cyber University mit Bachelor ab.

Eine seiner liebsten Beschäftigung ist es, kleine Krabben einzufangen.

Egal, wie spät es ist, Namjoon kann jederzeit in einen Tiefschlaf sinken. Selbst, wenn ihm direkt Licht ins Gesicht scheint.

Eine Sache, die zu seinem täglichen Ritual gehört, ist das Tagebuch schreiben. Er mag es, danach auf seinen Tag zurückzublicken und sein Leben zu planen.

Kalguksu, das sind messergeschnittene Weizenmehlnudeln, ist sein absolutes Lieblingsessen.

Er liebt den Geruch, der bei der Morgendämmerung in der Luft liegt. Zu der Tageszeit genießt er es besonders, hinauszugehen und den kühlen Luftzug zu spüren, wenn noch alles schön friedlich und ruhig ist. Das fühlt sich für Namjoon besonders reinigend an.

Könnte er in der Zeit zurückreisen, er würde unbedingt noch einmal den Moment erleben wollen, in dem er das erste Mal ein Mikrofon für seine Musikaufnahmen gekauft hat. Das Gefühl, so hart zu arbeiten, um all das zu erreichen, würde er gerne noch einmal verspüren, zusammen mit den Gedankengängen und der Einstellung, die er damals gegenüber Musik hatte.

Beim Schlafen findet er es nervig, zu viel Kleidung zu tragen. Daher schläft er meist nur in Boxershorts und ohne Oberteil.

In Boxershorts lief er im Übrigen auch gerade herum, als Jungkook im Dorm eingezogen ist. Der war davon so überrumpelt, dass er ihn nur anstarrte und sagte: „Woah, Schenkel!“

Hätte er nur noch einen Tag zu leben, er würde ihn unbedingt mit Yoongi verbringen wollen. Der war übrigens auch der zweite Member von BTS, der im Dorm eingezogen ist. Um gleich mal das Eis zu brechen, gingen sie zusammen in einen Park, aßen dort ein paar Snacks und unterhielten sich über ihre Exfreundinnen aus der Junior High School. Namjoons Meinung nach gibt es keine bessere Methode, damit zwei Typen enger miteinander werden!

Die erste CD, die er sich selbst gekauft hat, war The Way U Are von DBSK.

Wann immer er aufgeregt ist, springt er herum.

Er glaubt von sich selbst, dass er nicht besonders rational bleiben kann, wenn er sich in jemanden verliebt. Er würde natürlich das komplette Programm abziehen und all die Romantik auspacken, die er in sich trägt: einen Song zusammen aufnehmen, Couple Items und Kleidung, stets das essen, worauf sie Lust hat und natürlich nicht zweimal drüber nachdenken, ob er die Liebe seines Lebens heiraten würde.

Besonders wichtig ist ihm, dass sich die Fans die Lyrics von BTS zu Herzen nehmen und sie davon motiviert werden können, sich davon verstanden fühlen können und sich damit ihren Tag versüßen können.

Er könnte sich vorstellen, eines Tages sein eigenes Buch zu schreiben.

Bang PD prankte RM einmal mit einer Hidden Camera. Er ließ ihn während der Freizeit ins Studio kommen und stellte ihn vor die Wahl, entweder sofort BTS zu verlassen und eine womöglich erfolgreiche Solokarriere anzustreben, oder in der Band zu bleiben. Ohne zu zögern entschied er sich für die Band!

Ganz BTS supporten die verschiedensten Bewegungen und Themen – von Feminismus bis hin zu Anti-Rassismus. Während man sagen kann, dass sich Yoongi durch seine eigenen Erfahrungen der Aufgabe verschrieben hat, ein Bewusstsein für Mental Health zu schaffen, ist Namjoon der stärkste Unterstützer der Band, wenn es um LGBTQ+ Themen geht.

Egal, welche Jahreszeit wir haben, ein freier Himmel ist ihm am liebsten.

Die Beziehung, die Namjoon zum Rap-Trio MFBTY pflegt, ist eine ganz besondere. Tiger JK erzählte, dass er Vorurteile gegenüber Idol-Rapper hat und die sogar RM einfassten. Doch dann unterhielt er sich mit ihm über Musik und merkte, dass da viel mehr dahinter war, als nur ein typisches Idol – und schon früh bemerkte er, dass ganz BTS eine Ausnahme darstellten. RM und MFBTY haben im Anschluss mehrere Male mit ihnen zusammengearbeitet – es gibt diverse gemeinsame Special Stages, bei der auch Suga einmal mit ihnen auf der Bühne stand, sowie auch die Songs Buckubucku, Bang Diggy Bang Bang und Timeless.

Zu seinen Hobbies zählen das Fotografieren, das Radfahren, das Wandern, das Surfen im Internet, Lesen und natürlich Musik.

Am 12. August 2012 – das war noch vor dem Debüt von BTS – besuchte er zusammen mit Yoongi und Hoseok das Eminem-Konzert in Seoul.

Früher wechselte er bei den VLives sehr häufig zwischen Englisch und Koreanisch. Er nahm auch mal extra für internationale Fans einen englischen Vlog während der Pre-Debüt-Phase von BTS auf.

Trotz dem riesen Erfolg von BTS und der Gefahr, dass er jederzeit von jemandem erkannt und belagert werden könnte, mischt er sich andauernd unter die Leute und besucht die unterschiedlichsten Ausstellungen und Museen – ganz egal was, Hauptsache jede Menge Kunst und Kultur!

Sein BT21-Charakter ist Koya, der Koala. In dessen Namen haben ARMY ein Sponsorship auf einen Koala im Australia Zoo übernommen. Namjoon weiß davon sogar und möchte ihn einmal besuchen.

Auch Namjoon liebt es, Figuren zu sammeln. Ganz besonders KAWS, von dem stehen jede Menge in seinem Rkive Studio.

So selbstsicher, wie Namjoon immerzu wirkt, ist er allerdings nicht. Er ist sehr häufig nervös und verunsichert, aber mit den anderen Jungs von BTS an der Seite hat er stets das Gefühl, dass er alles schaffen kann! Bei den Billboard Music Awards im Jahr 2019 zum Beispiel bat er darum, dass sie ihn bloß nicht alleine ließen. Sie begleiteten ihn auch während der UN-Ansprache, die er im Namen von BTS gab. BTS hat ein besonderes Level von emotionalem Support!

Jungkook sagt, dass er trotz all seiner Intelligenz manchmal wie ein Schwarzes Loch sei. Er hat zwar nicht genau erläutert, was er damit meint, aber in manchen Situationen ist der Leader von BTS etwas unbeholfen und ungewollt witzig. So verputzte er zum Beispiel bei den 2019er Golden Disk Awards nicht nur einen ihm angebotenen Glückskeks, sondern auch gleich den Zettel darin, anstatt diesen vorzulesen. Daraufhin wurden alle anderen BTS Member von der Moderatorin daran erinnert, bloß nicht das Papier zu essen.

Im Jahr 2019 machten BTS einen ganzen Monat Pause. RM nutzte die Gelegenheit, um mit einem Freund durch Europa zu reisen. Er besuchte Mailand, Venedig, Wien und Kopenhagen, um es sich so richtig gut gehen zu lassen. Es gibt auch einen Vlog davon, den findet ihr hier. Das war aber nicht sein einziger privater Urlaub in Italien! Schon im Oktober 2017 besuchte er das Land, damals zusammen mit seinen Eltern.

Er hat noch nie eine Kaugummiblase zustande gebracht! Das verriet er in der 50. Episode von Run BTS.

Er hat die Angewohnheit, das Kinn überstehen zu lassen oder laut zu seufzen, wenn er sich über etwas ärgern muss. Die Member ziehen ihn ganz gerne damit auf.

Den früheren Stagename RapMonster hatte er übrigens deshalb, weil er diese Bezeichnung in Lyrics einbaute und ihn dann plötzlich alle so zu nennen begannen. Ihm gefiel er, also nahm er ihn zum Debüt von BTS an.

Als Yoongi seinen ersten Videolog für den BTS-YouTube-Channel aufnahm, blieb Namjoon im Hintergrund und ärgerte ihn. Nur eine Woche später revanchierte er sich direkt dafür.