Yang Hyunsuk wird der Steuerunterschlagung verdächtigt

Verschiedene Medien berichteten darüber, dass Yang Hyunsuk und sein jüngerer Bruder nun doch einer Steueruntersuchung unterzogen werden. Dabei soll es laut MBC’s Newsdesk um Steuerunterschlagung gehen. Nicht nur, dass die vier Clubs falsch angemeldet wurden (als Restaurant, anstelle eines Entertainmentlokals für Erwachsene), sondern auch, dass geringere Gewinne bei der Steuererklärung übermittelt wurden, als zu Buch geführt werden sollte.

300 Billionen Won sollen jährlich seit 2016 vom Label YG eingenommen worden sein. Hierzu zählen auch sämtliche Einnahmen durch Auslandsverkäufe und Konzerte der Künstler – auch die von den Artists der Sublabels. Umgerechnet sind das rund 234 Milliarden Euro. Angegeben wurden die Einkünfte einzelner Artists deutlich geringer, wodurch die Steuerzahlungen illegal gesenkt wurden.

News Reporter
- Werbung -