Was kann man tun, wenn man Einheimische einfach nicht versteht?

Stellt euch vor, ihr hab Blut, Schweiß & Tränen (Anspielung an BTS beabsichtigt!) vergossen, um Koreanisch zu lernen. Und dann passiert es: Ihr versteht die koreanische Person vor euch einfach nicht. Ihr habt schon dreimal nachgefragt und langsam wird es peinlich. Nun steht euch der Schweiß wegen etwas ganz anderem auf der Stirn, ihr werdet nervös und beginnt Panik zu schüren.

Aber es gibt keinen Grund dazu! Solche Situationen kommen vor und das muss kein Rückschlag für euch sein. Eure Fortschritte im Koreanisch lernen sind nicht dahin, ihr müsst auch nichts panisch nachlernen, womöglich seid ihr einfach auf jemanden getroffen, der unheimlich nuschelt oder einen solchen Slang benutzt, dass selbst andere Einheimische ihn nicht verstehen.

Es liegt nicht an euch, es liegt an ihnen

Der Hauptgrund, wenn man einen Koreanischstämmigen nicht versteht, ist das Erfahrungslevel. Ihr sprecht mit einem Muttersprachler, da ist es ganz normal, dass ihr ein paar Schwierigkeiten habt. Ihr braucht daher ein paar Lernmöglichkeiten, um diejenigen auch dann zu verstehen, wenn sie schnell sprechen und Wörter verwenden, die ihr noch nie gehört habt. Oder sie betonen sie in einem solch schrägen Ton, dass ihr das Wort kennt, es aber so noch nie gehört habt.

Ich zeige euch nun ein paar Möglichkeiten, die euch bei solchen Problemen helfen.

Erweitert euren Lernradius

Bislang habt ihr mit einem oder mehreren Medien gearbeitet, die aber offenbar noch nicht ganz ausreichen. Zum Buch und der Lern-CD sollten Interviews eurer liebsten KPOP Stars dazukommen. Schaut Filme und Serien auf Koreanisch (nutzt Untertitel, um neue Wörter zu lernen!) und spielt auch ein Videospiel in fremder Sprache.

Es geht nun nicht länger darum, dass ihr Koreanisch schnell zu lesen lernt, Apps und das Handy auf Hangul umstellen bringt daher hier nicht mehr so viel. Ihr braucht Audioreize. Serien, Filme, Videospiele – Hauptsache, Konversationen!

Videospiele mit viel Konversation wären zum Beispiel die Final Fantasy Teile.

Wenn eure reine Motivation darin liegt, dass ihr durch KPOP Koreanisch lernt, dann könnt ihr natürlich auch darauf eben zurückgreifen. Es gibt immerhin so viele Möglichkeiten. KBS, tvN, SBS und all die großen Anbieter haben eigene YouTube Kanäle. Zudem bringt jede Band mittlerweile viele eigene Behind The Scenes Videos raus, ebenfalls auf den offiziellen Kanälen. Versucht euch zum Beispiel mal daran, die Videos für die Fancommunity zu untertiteln. Hier müsst ihr euch dann effektiv mit jedem gesprochenen Wort auseinandersetzen, das ist eine gute Übrung!

Eine weitere Möglichkeit sind koreanische YouTuber. Es gibt auch einige Idols, die selbst zu YouTubern geworden sind und Vlogs und alles mögliche auf der Plattform hochladen. Hier haben wir euch paar für euch.

Erhöht dann das Schwierigkeitslevel

Filme und Serien werden allmählich ohne Untertitel geschaut, damit ihr euch wirklich damit auseinandersetzen müsst, diese Worte zu kennen. Wenn ihr bemerkt, dass ihr Schwierigkeiten habt, könnt ihr natürlich durch die Untertitel nachschauen, was da gesagt wurde. Schreibt euch die Wörter auf und lernt sie zusammen mit euren neuen Vokabeln!

Sucht euch einen Tandem-Partner zum Sprechen

Wie genau ihr das anstellt, haben wir hier bereits näher behandelt.


Möchtest du ansoko mit einer Spende in Höhe deiner Wahl unterstützen?

Würde jeder unserer Leser einmalig einen Euro spenden, könnten wir davon ansoko ein komplettes Jahr lang finanzieren. Um mehr darüber zu erfahren, klickt bitte hier.