Topps Company fiel mit Rassismus-Karikatur über BTS negativ auf
picture credit: Dispatch

Der Artikel kann Spuren von persönlicher Meinung des Autors enthalten.

Nachdem es einen Amoklauf in Atlanta gegeben hat, hinter dem ganz klar eine rassistische Motivation zu vermuten ist, begann auf Twitter der Hashtag #StopAsianHate zu trenden, zu dem auch schon immer mehr koreanische Promis Stellung beziehen. Nahezu zeitgleich breitete sich der Hashtag #RacismIsNotComedy aus und wir hatten euch darüber immer mal wieder auf Twitter auf dem Laufenden gehalten.

Nun haben sich viele gewünscht, dass wir einmal zusammenfassend schreiben, was genau passiert ist, gleichzeitig aber darum gebeten, dass wir besagte Karikatur nicht zeigen, sondern nur beschreiben. Darauf werden wir selbstverständlich Rücksicht nehmen.

Was ist passiert?

Nachdem viele Fans und selbst große Medien kritisiert haben, dass BTS aus vermutlich fragwürdigen Gründen keinen Grammy erhalten haben und Begriffe, wie Scammys oder Shammy Awards zu trenden begannen, griff das TOPPS Magazine das auf und zeichnete mehrere Karikaturen.

Darunter unterschiedliche Stars, wie Billie Eilish oder Harry Styles, natürlich jedesmal mit irgendwelchen übertriebenen Elementen, die sich meist auf ihr Outfit bezogen. BTS hingegen wurden darauf verprügelt – mit einem Grammy. Schlimmer noch, ihre Karikatur war die einzige, die Gewalt aufzeigte – und das in einer Zeit, in der Hass gegen Menschen asiatischer Abstammung immer stärker wird in Amerika und auf der ganzen Welt ist etwas, das man einfach nicht bringen kann.

Unglücklicherweise fiel das dann zeitlich mit dem Amoklauf zusammen, beide Dinge stehen aber nicht miteinander im unmittelbaren Zusammenhang!

Wie hat TOPPS reagiert?

Stunden später, nachdem sich TOPPS schließlich der Wut von ARMYs beugen musste, wurde der Verkauf dieser Karikatur eingestellt und es gelöscht.

ARMY sind darüber aber nicht allzu zufrieden, da man sich lediglich entschuldigt und nicht anerkennt, was das Problem ist. Man hat anti-asiatische Gewalt promoted und zeigt sich auch sonst in keiner Weise solidarisch mit den aktuellen Vorkommnissen. Etwas, zu dem man in so einem Fall durchaus Stellung beziehen sollte, wenn man vorher selbst zum Problem beigetragen hat – auch, wenn es sonst nicht der eigenen Firmenphilosophie entspricht und man sich sonst nicht politisch äußert.

Aber kann man das wirklich so bezeichnen? Dass sich TOPPS nicht politisch geäußert haben, wo sie doch rassistische Grundthemen als Instrument benutzt haben?

Warum hat sich PopCrush entschuldigt?

Auch PopCrush sind während dieser Sache zwischen die Fronten geraten und haben später eine Entschuldigung veröffentlicht. Sie hatten das Bild nämlich in ihrem Artikel benutzt, was bei unzähligen ARMYs für Unmut gesorgt haben, da sie eben genau so etwas verhindern wollten – dass das Bild verbreitet wird.

Am Dienstag (16. März) haben wir bei PopCrush einen unkomplizierten Bericht über die kürzlich veröffentlichte „Shammy Awards“ -Kollektion von Topps Garbage Pail Kids veröffentlicht. Unsere Geschichte enthielt eine Galerie mit Bildern der Kartendesigns. Wir sind völlig gescheitert, und das tut uns leid. PopCrush

Auch Billboard wird kritisiert & tut, als wäre nichts passiert

Auch bei Billboard wurde ein äußerst fragwürdiger Beitrag zur Sache veröffentlicht, den man anschließend einfach bearbeitet hat und seither tut, als wäre es nciht passiert. Keine Entschuldigung, kein Statement, man macht mit dem üblichen Programm weiter.

Billboard-Shammy-2

Auch Zeichner der Karten zeigt null Solidarität mit der Sache

Sämtliche Karten stammen aus der Feder von Chris Meeks. Die einzige Reaktion, welche hier gefolgt ist, war das Löschen des Tweets, in dem die Karte promoted wurde und BTS auch noch markiert waren.

Chris-Meeks-Tweet

Äußerst kurios dabei ist, was Chris Meeks so liket. Denn eigentlich scheint es, als sollte hier Solidarität gegen anti-asiatische Gewalt bestehen. Schade, dass das eigene Verhalten dem dann nicht entspricht!

Chris-Meeks-Fav


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!