Nordkorea hat 2019 offenbar weiter Uran angereichert

Die internationale Atomenergiebehörde IAEA hat einen Jahresbericht veröffentlicht. Aus diesem geht hervor, dass Nordkorea offenbar weiterhin Uran im letzten Jahr angereichert hat.

In Yongbyon steht eine Fabrik, in der zur Herstellung von Kernbrennstäben Bewegungen von Fahrzeugen sowie der Betrieb von Kühlanlagen beobachtet wurden, so der Bericht. Diese Ereignisse deuten darauf hin, dass dort in Zentrifugen angereichertes Uran produziert wurde.

Außerdem soll auch die Möglichkeit bestehen, dass in einer Anlage in Kangson Uran angereichert wird.

Da die IAEA bereits seit 2009 nicht mehr ins Land gelassen wird, stützte man sich für diesen Bericht auf Kenntnisse, die aus Satellitenbildern gewonnen werden konnten.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!