Neuigkeiten in der Kontroverse von Kim Seonho
picture credit: Seonho 86

In der Kontroverse rund um Kim Seonho und die von ihm erzwungene Abtreibung seiner Exfreundin gibt es einige Neuigkeiten. Einen Überblick dazu will ich euch nun geben.

Dispatch hat sich in die Sache eingeschaltet und zunächst verschiedene Behauptungen in den Raum gestellt. Etwa, dass der Name der betreffenden Dame Choi Youngah sei und dass sie eine ehemalige Wettersprecherin sein soll. Von 2009 bis 2013 soll sie für YTN und auch KBS tätig gewesen sein.

Da sie aufgrund der Kontroverse Drohungen seiner Fans erhalten hat, gab sie bekannt, rechtliche Schritte einzuleiten.

Zusätzlich meldete sich ihr angeblicher Exmann zu Wort und lieferte dem Reporter Lee Jinho eine Sprachdatei, die ihr wahres Gesicht hat zeigen sollen.

Seitens des Exmannes heißt es:

Der Scheidungsprozess ist ziemlich lang. Also wollte ich es mit einem Vergleich beenden, aber sie verlangte immer wieder Geld, also beschloss ich, hart zu werden. Während des Prozesses gab es viele Dinge. Bei einem Versuch kam sie wie ein Penner und sah erbärmlich aus. Wir wurden gefragt, ob es noch ein letztes Wort gäbe, und sie sagte Dinge wie: ‚Ich wollte diese Ehe schützen, da die Ehe eine andere Verantwortung mit sich bringt als eine Verabredung‘.

Sie soll eine große Menge Geld in Schönheitsoperationen investiert haben, so der Exmann. Weiter heißt es:

Ich habe das Haus verlassen, in dem wir gewohnt haben, und sie ist dort geblieben. Dann begann ihre Familie langsam, das Haus zu besetzen, damit ich nicht zurück kann. Das Komische ist, dass – ich ging zurück, da ich meine Sachen holen musste – und es war eine Überwachungskamera installiert. Ich glaube, sie hat es installiert, weil sie befürchtete, sie wüsste nicht, wann ich zurückkommen würde. Ich fand einige Kabel, die mit der Kamera verbunden waren, und fand eine Festplatte. Also nahm ich es, weil ich das Gefühl hatte, darin etwas zu finden. Also habe ich die ganze Überwachung beobachtet. Ich habe nicht mehr geschaut, seit ich die Beweise gefunden habe. Es war nicht einmal ein Monat, aber innerhalb von drei Wochen brachte sie drei Männer ins Haus. Drei verschiedene Männer. Und sie würde es auf dem Sofa tun.

Also schienen die beiden jungen Leute aus einer Gaststube zu kommen und einer war ein alter Mann. Er ist ihr Sponsor. Ich habe mehr recherchiert und herausgefunden, dass sie vor der Heirat einen Sponsor hatte und er ist dieser Sponsor. Sie ist also wirklich dreckig.“ Er erklärte weiter: „Nach all dem kam sie vor Gericht und sagte, dass sie sich nicht scheiden lassen will. Also habe ich dem Richter das Band gezeigt und er hat entschieden, dass wir uns scheiden lassen können.

Auf diese neue Entwicklung hin sind immer mehr Fans von Kim Seonho wütend darüber, dass Salt Entertainment zugelassen hat, dass er die Anschuldigungen im Grunde einfach zugibt und seine Karriere damit binnen weniger Tage zerstört wurde. Zwischenzeitlich meldete sich das Label ja in einem Statement zu Wort, dass man bis zum Vertragsende mit ihm zusammenarbeiten würde. Mehr dazu hier.

Durch diese neuen Entwicklungen werden immer mehr Werbungen wieder online gestellt, die kurz nach seinem Statement und auch schon nach Bekanntwerden erster Details auf privat gestellt oder gelöscht wurden.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!