Kein BTS in der chinesischen Version der Friends-Reunion
picture credit: JinTime

Chinesische ARMYs haben keine Chance, die etwa sechs Minuten im Friends Reunion Special zu sehen, in denen BTS vorkommen. Gemeinsam mit ihren Szenen wurde auch weiterer Content entfernt;

  • alles, was Lady Gaga oder Justin Bieber angeht
  • sämtliche Szenen, die LGBTQ+ sind
  • und eine Szene, in der Matt LeBlanc, einer der Cast Member, in seiner Unterwäsche zu sehen ist

Es gibt verschiedene Spekulationen, warum das der Fall ist. Im Fall von BTS glaubt man, dass es noch immer mit dem Van Fleet Award zu tun hat, was schon vorigen Oktober zu einer großen Kontroverse zwischen BTS und chinesischen Unternehmen geführt hat. Mehr dazu haben wir hier zusammengefasst.

Was Justin Bieber angeht, glaubt man, dass es mit seinem Besuch im japanischen Yasukuni Schrein zu tun hat, den er 2014 besucht hat. Dort gedenkt man japanischen Soldaten, die im zweiten Weltkrieg umgekommen sind. Und Lady Gaga hat sich 2016 mit dem Dalai Lama getroffen, der die tibetanische Unabhängigkeit unterstützt.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!