Interpark wird eine eigene Boygroup debütieren, vermutlich bis Jahresende

Um eine eigene Gruppe debütieren lassen zu können und damit auch in der KPOP Industrie mitmischen zu können, hat Interpark nun ein eigenes Subunternehmen gegründet. Das Label trägt den Namen Interpark Music Plus und wurde am 21. Juli gegründet. Als CEO wurde Kim Yangsun ernannt.

Diverse Experten wurden extra dafür gescoutet, um sämtliche Skills abdecken zu können, die für eine Gruppe nötig sind, die aus Idols bestehen wird.

Noch dieses Jahr soll es zum Debüt einer Boygroup kommen. So jedenfalls die Pläne des Unternehmens.

Seitens des CEO heißt es dazu unter anderem:

Interpark hat bisher verschiedene Unterhaltungsangebote durchgeführt und ist sich der Verbreitung und Bedeutung von KPOP bewusst. Mit mutigen Investitionen und unkonventionellen Strategien werden wir Künstler ausbilden und debütieren, die von der breiten Öffentlichkeit bevorzugt werden. Wir werden auch zum Wachstum des K-Pop-Marktes beitragen, indem wir vielfältige Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit geeigneten Partnern wie erfahrenen Experten in der Idol-Branche erkunden.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!