Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018

Das innerkoreanische Gipfeltreffen 2018 – ein geschichtsträchtiges Ereignis, das all jenen eine extreme Gänsehaut zu bescheren vermag, die wissen, worum es sich dabei handelt. Ich möchte euch heute eine Zusammenfassung darüber liefern, was sich in den letzten Tagen getan hat. Die Folgen werden sich erst in den nächsten Wochen so richtig auf die internationalen Medien auswirken. Doch schon jetzt sind erste positive Berichte über die Ereignisse zu finden, die uns erwarten. Wir dürfen aufatmen, denn die große Krise scheint nun womöglich wirklich ein Ende zu nehmen.

Peace, a new start. Diese Worte zieren im Moment viele Seiten, die sich mit Korea befassen, so auch ansoko. Zum ersten Mal seit dem Koreakrieg haben die Staatsoberhäupter von Nord- und Südkorea die jeweils andere Grenze überschritten und sich so einem Ende dieses mittlerweile kalten Krieges angenähert.

Ursprünglich sollte das Treffen erst Mai/Juni stattfinden, aber eine spontane Anfrage seitens Nordkorea, dieses Treffen auf einen früheren Zeitpunkt zu verschieben, konnte und wollte Moon keinesfalls negativ beantworten. Sie pflanzten gemeinsam einen Baum, besuchten ein Bankett, bei dem sich auch die beiden First Ladys erstmals gegenübertraten und besprachen einige Dinge.

Die Erklärung von Panmunjeom

Mit dem Appell, dass beide Völker das gleiche Blut in den Adern tragen, wurde die sogenannte Erklärung von Panmunjeom während diesem Gipfeltreffen gefertigt. Darin sind unter anderem folgende Punkte festgelegt:

  • Es wird keinen Krieg mehr auf der koreanischen Halbinsel geben. Im Zuge dessen werden sämtliche gegenseitigen Feindseligkeiten zu Land, Wasser und in der Luft eingestellt. Der Einsatz von Gewalt gegen das jeweils andere Volk soll in jeder Form ausgeschlossen werden.
  • Eine vollständig atomwaffenfreie koreanische Halbinsel wird angestrebt. Die Abrüstung erfolgt schrittweise, um Spannungen zu verringern.
  • In Gaesong, Nordkorea wird ein gemeinsames Büro eingerichtet, um die Beziehungen zueinander weiter stärken zu können. Weiters wird die Panminjeom – also die entmilitarisierte Zone Koreas – zu einer Friedenszone umgebaut.
  • Mannschaften beider Länder sollen an Sportereignissen in Asien teilnehmen.
  • Das Ziel ist es, den offiziellen Kriegszustand für beendet zu erklären.
  • Weitere Treffen mit Staatsoberhäuptern aus unter anderem Russland, China und den USA werden folgen.

Folgende Termine sind nun in weiterer Folge wichtig

  • Mit 1. Mai 2018 wird jegliche Propaganda auf beiden Seiten eingestellt. Der Abwurf von Flugblättern sowie auch Sendungen in Radio und TV werden vollständig eingestellt.
  • Außerdem finden im Mai 2018 weitere Gespräche beider Militäreinrichtungen statt. Ebenfalls erfolgt in diesem Monat die Schließung des nordkoreanischen Atomtestgeländes. Kim Jongun sicherte Moon Jaein darüber hinaus zu, dass internationale Atomexperten die Auflösung des Testgeländes an Ort und Stelle überprüfen dürfen.
  • Zudem ist bereits am 15. August 2018 eine Zusammenführung von Familien geplant, die durch die Trennung beider Staaten bislang getrennt wurden. Die Zeit bis dahin wird für organisatorische Maßnahmen genutzt. Unter anderem, um sämtliche Familien ausfindig zu machen, auf die das zutrifft.
  • Im Herbst 2018 wird Moon die nordkoreanische Hauptstadt Pjöngjang besuchen.

Denjenigen unter euch, die Koreanisch verstehen, kann ich folgende Sondersendung empfehlen:


picture source of every used image: 대한민국 청와대

News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -