Ilhoon gesteht Marihuana-Konsum in erster Anhörung
picture credit: SHAQ Photo

Ilhoon hatte seine erste Anhörung vor Gericht bezüglich seines Marihuana-Skandals.

Wer es nicht mitbekommen hat, hier eine kurze Zusammenfassung: Im Dezember letzten Jahres wurden Ermittlungen gegen ihn gestartet, da er im Verdacht stand, Marihuana konsumiert zu haben. Es gab dann ein kurzes Update, wenig später verließ er BTOB.

Den Drogenkonsum hat er nun vor Gericht gestanden.

Ich bereue aufrichtig. Es tut mir sehr leid. Ilhoon vor Gericht

Der Angeklagte gibt alle Anklagen zu und reflektiert seine Verfehlungen. Ilhoons Rechtsbeistand

Zusammen mit ihm wurden sieben weitere Personen angeklagt, auch diese gaben die Anklage zu.

Insgesamt sollen rund 116.500 US-Dollar in 161 Fällen zwischen dem 5. Juli 2016 und dem 9. Januar 2019 investiert worden sein. Insgesamt wurden in dem Zeitraum 826 Gramm Marihuana gekauft und konsumiert.

Zum aktuellen Zeitpunkt befindet sich Ilhoon im Wehrdienst, er steht im öffentlichen Dienst.

Die zweite Anhörung findet am 20. Mai statt, um 14 Uhr (KST).


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!