Gegen BTOB’s Ilhoon wird wegen Marihuanakauf und -konsum ermittelt
picture credit: SHAQ Photo

Heute tauchten erstmals Medienberichte dazu auf, dass BTOB Member Ilhoon in den letzten vier bis fünf Jahren mithilfe von Kryptowährungen Marihuana gekauft und konsumiert haben soll. Die Polizei ermittelt im Moment gegen ihn, die Strafverfolgung hat bereits im Juli diesen Jahres gestartet.

CUBE Entertainment gaben zunächst bekannt, dass sie nichts darüber wissen, wenig später bestätigten sie jedoch, dass eine polizeiliche Ermittlung gegen den Sänger im Gange ist. Er wird sich vollumfänglich an den Ermittlungen beteiligen und entschuldigt sich für die Sorge, die er den Fans bereitet und den Schaden, den er damit der Band anrichtet.

Hallo, das ist Cube Entertainment.

Nach Rücksprache mit Jung Ilhoon in Bezug auf die heute veröffentlichten Nachrichten wurde bestätigt, dass er von der Ermittlungsbehörde der Polizei wegen Befragung wegen des Rauchens von Marihuana vorgeladen wurde, wie bereits berichtet.

Er fühlt sich schwer dafür verantwortlich, vielen Menschen Sorgen zu bereiten, und er wird sein Bestes tun, um künftige Ermittlungen treu durchzuführen.

Es tut uns erneut leid, dass wir Bedenken haben.

Auch Dispatch veröffentlichte dazu einige Inhalte, unter anderem soll ein angeblicher Insider davon wissen, dass Ilhoon die Vorwürfe anerkennt und darüber reflektiert.

Zum gegebenen Zeitpunkt befindet sich Ilhoon im Wehrdienst. Diesen hat er im Mai angetreten, nachdem der Termin verschoben worden ist. Ursprünglich hätte er im März antreten sollen – mit den laufenden Ermittlungen hat das jedoch nichts zu tun.


Möchtest du ansoko mit einer Spende in Höhe deiner Wahl unterstützen?

Würde jeder unserer Leser einmalig einen Euro spenden, könnten wir davon ansoko ein komplettes Jahr lang finanzieren. Um mehr darüber zu erfahren, klickt bitte hier.