Haftbefehl gegen Yang Hyunsuk wurde nicht ausgestellt
picture credit: 티비텐

Wie KBS vor wenigen Stunden erstmals berichtete, wurde die Ausstellung eines Haftbefehls gegen Yang Hyunsuk abgelehnt.

Es ging bei diesem Antrag darum, dass die Polizei den Verdacht gegen ihn erhob, er hätte beim angeblichen Drogenkauf von B.I eingegriffen. Erstmals im Februar gab es Berichte darüber, dass er eine in dieser Angelegenheit verwickelte Zeugin bedroht haben soll. Wir hatten darüber berichtet.

Eine Quelle der Staatsanwaltschaft erklärte gegenüber KBS, dass es in der gegenwärtigen Situation schwierig sei, einen Grund für seine Inhaftierung anzuerkennen. KBS gibt an, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass das Gericht den Haftbefehl selbst dann abgewiesen hätte, wenn die Beantragung durch die Staatsanwaltschaft veranlasst worden wäre. Die Staatsanwaltschaft hat daher angewiesen, die Ermittlungen vorerst ohne körperliche Inhaftierung fortzusetzen.


Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!