Gamjajeon picture credit: Teemeah

Eine beliebte Speise in Korea sind die Gamjajeon. Die Kartoffelpuffer werden speziell nach koreanischer Art zubereitet und unterscheiden sich in einigen Punkten zu den Kartoffelpuffern wie sie in Deutschland bekannt sind.

Die kleinen Puffer können in verschiedenen Arten zubereitet werden. Je nach Geschmack lassen sich unterschiedliche Zutaten hinzufügen. Hier folgt nun eine Variante der Gamjajeon:

Rezeptinfos

  • 🌐 감자전
  • 🕑 25 min
  • 🥢 2 Portionen
  • 🍤 140 kcal p/P

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • ½ Zwiebel
  • ¼ TL Salz
  • 3 Tassen Mehl
  • Pflanzenöl

Zubereitung

  1. Zunächst werden die Kartoffeln gewaschen und geschält. Wenn die Kartoffeln eine dünne Schale haben muss sie nicht runtergeschält werden.
  2. Nun können die Kartoffeln in kleine Stücke geteilt werden. In Korea werden die Kartoffeln stattdessen gerieben. Das ist aber aufwendiger. Mit den klein geschnittenen Kartoffeln lassen sich die Kartoffelpuffer aber auch gut zubereiten.
  3. Als nächstes werden die Zwiebeln in kleine Hälften geschnitten.
  4. Nun werden die Zwiebel- und Kartoffelstücke zusammen in den Mixer gegeben und gehäckselt.
  5. Je nachdem wie wässrig die zerkleinerte Mischung ist, wird nun die entsprechende Menge Mehl hinzugegeben. Hier kommt es auf die richtige Konsistenz an. Am besten ist es, wenn die Mischung etwas am Spatel kleben bleibt. Sie sollte nicht flüssig herunterlaufen. Mit dem Mehl kann schließlich verhindert werden, dass die Kartoffelpuffer auseinanderfallen.
  6. Nun wird das Öl in der Pfanne erhitzt. Es sollte eine größere Menge Öl als gewöhnlich verwendet werden, da die Gamjajeon eher in Öl gebacken werden und nicht an der Pfanne anhaften sollen.
  7. Sobald die Pfanne die richtige Temperatur hat, kann die Mischung mit einer Kelle in die Pfanne gegeben werden.
  8. Sobald die Gamjajeon leicht angebraten sind, muss sollte die Temperatur auf die mittlere Stufe reduziert werden. Dann braten die Puffer jeweils auf beiden Seiten etwa 2 Minuten. Sie sollen allerdings nicht leicht gebräunt werden. Danach sind die Gamjajeon fertig und können serviert werden.

Zum Servieren können verschiedene koreanische Soßen, wie Yangnyeom Jang oder Chokanjang, mit auf den Teller gegeben werden. Die Kartoffelpuffer werden dann in die Soße gedippt und als Vorspeise zum Reiswein gegessen.

Zum Rezept passende Produkte

Letzte Aktualisierung am 23.10.2019 um 14:29 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

News Reporter
- Werbung -