Diese Idols kennen Fanfictions über sich selbst & ihre Member
picture credit: OXO

Ach, Fanfictions. Die Werke, in denen schräge Shippings ihren Anfang finden und die oft kaum in ihrem Cringe-Level zu übertreffen sind. Während auch Exemplare mit wirklich spannender Storyline existieren, in die man sich dann gerade deshalb und nicht wegen des genutzten Fandoms verliebt, zielen manche andere aber nur darauf ab, das persönliche Fav-Shipping zu verkuppeln. Ein paar Schmuddelworte hier, ein paar Fandom-Insider da und fertig ist die eigene Fanfiction.

Ob ernstzunehmende Story, eher Level Cringe oder auch einfach nur als stiller Leser, jeder von uns hat schonmal mit Fanfictions auf die ein oder andere Weise zu tun gehabt. Idols sind dabei keine Ausnahme. Ich will euch heute ein paar aufzeigen, die sogar direkt darauf reagiert haben.

EXO

Chanyeol hat von einem Fan mal direkt eine erotische Fanfiction von ihm und einem anderen Member zugeschickt bekommen. Kurz daraufhin wurde sein Instagramaccount gespammt, dass er das Paket auf keinen Fall öffnen solle.

Chanyeol-Fanfiction

Ob er es dann letztlich getan hat, ist unbekannt. Aber Baekhyun erzählte mal, dass er eine Fanfiction von einem Fan entdeckt hat und danach tagelang den betroffenen Membern nicht mehr in die Augen hat sehen können. Womöglich ist es dabei um diese gegangen?

Super Junior

Während einer Radiosendung hat Yesung von Super Junior mal erklärt, dass er einige Fanfictions gelesen hat, die ihm seine Fans zugeschickt hat. Sie haben für ordentliche Verwirrung gesorgt und er hat damals auch erzählt, dass er Geschichten, bei denen es um eine Lovestory zwischen zwei Männern geht, nicht lesen möchte. Er empfahl sogar, dass die Fans sie in den Stories mit weiblichen Idols verkuppeln könnten, denn es gäbe jede Menge da draußen.

Heechul hat die ganze Fanfiction-Thematik später einmal hopps genommen, als er seine eigene kleine Story über sich selbst und Leeteuk geschrieben hat. Später folgte noch eine über das populäre Trio Eunhyuk, Siwon und Donghae.

DBSK

Alle guten Dinge sind drei – so gibt es eine dritte Gruppe in dieser Liste, die von SM Entertainment stammt. Auch Yunho und Jaejoong von DBSK wurden oft miteinander geshipped und als Yunho einmal ganz direkt nach Fanfictions gefragt wurde, erklärte er, dass er einige erhalten habe.

Damals sagte er außerdem:

Jaejoong und ich stehen sich nahe, aber nicht SO nahe.

Und das lässt schon ziemlich stark darauf schließen, dass er zumindest mal einen Blick drauf geworfen hat.

SS501

Auch bei SS501 hat es den Fall gegeben, dass ein Member selbst kreativ geworden ist. Hyunjoong hat eine Fanfiction über sich selbst und Jungmin geschrieben! Allerdings hat er Jungmin dabei durch Gender Bending zur Frau gemacht.

Die Fanfiction bestand aus mehreren Kapiteln, die allesamt wie kleine Liebesbriefe aufgebaut waren.

Block.B

Als Zico noch Member und Leader von Block.B war, hat es für ihn und seinen besten Freund Park Kyung viele Shipper gegeben. Eine Fanfiction haben sie dabei sogar so sehr hopps genommen, dass sie einen Clip für SNL Korea dafür gedreht haben.

Fun Fact: In diesem Clip küssen sich Zico und Park Kyung. Deshalb wurde der Clip auch landesweit gesperrt, denn das erachtete man als Förderung homosexuellen Contents. Ist also hauptsächlich aufgrund Homophobie wenig bekannt im nationalen Fernsehen und wird bis heute von vielen koreanischen Fans nicht gerne gesehen.

Es war auch Zico, der damals bei einem Fansign eine kleine Kante diesbezüglich bot und ganz offen fragte, ob die Block.B Fans auch etwas kreativer sein und bessere Inhalte produzieren könnten. Aber er ist ja generell bekannt dafür, sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Lest dazu auch mal den Artikel über Momente, in denen Idols zu frech waren!

Girls‘ Generation

Kommen wir zu einer Girlband! Girls‘ Generation bietet durch die große Anzahl der ursprünglichen Member sehr viel Potential für irgendwelche Shippings. In einem Interview gab Tiffany dabei mal ganz offen zu, dass sie es spannend fände, welche Konstellationen da rauskommen und dass sie das sogar genießen würde. Sie erwähnte dabei auch den damaligen Shipping-Namen JeTi, der für sie und Jessica stand.


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!