16 KPOP Musikvideos, die Menschen aus der ganzen Welt als Statisten haben
picture credit: SparkleS085

Ob als Tänzer, als Schauspieler oder einfach nur, um eine Menge Statisten zusammenzubekommen und damit zum Beispiel einen vollen Club zu imitieren – im KPOP finden sich seit Jahren immer wieder kleine Schmuckstücke, die herrlich weltoffen in dieser Angelegenheit sind.

Hier folgt daher nun eine Sammlung von KPOP Musikvideos, die eine wunderbare Mischung verschiedenster Statisten zeigen, die aus der ganzen Welt stammen. Sie alle haben ihren Teil dazu beigetragen, KPOP zu einer weltoffenen und international anerkannten Musikindustrie zu machen.

1. Block.B „Shall we Dance“ (2017)

Bonus: Auch Produktionen von Zico und der Block.B-Subgruppe BASTARZ fallen in diese Kategorie. So zum Beispiel Selfish & Beautiful Girl von BASTARZ und Veni Vidi Vici von Zico. Außerdem kommen in Zico’s Artist jede Menge japanische Tänzer vor.

2. G-Dragon „Crooked“ (2013)

Bonus: High High von GD&TOP war auch so ein Fall, allerdings ist das nicht länger auf dem offiziellen Kanal zu finden. Auch das Big Bang Musikvideo zum japanischen Song Beautiful Hangover fällt in diese Kategorie.

3. B.A.P „Badman“ (2013)

4. BTS „Permission to Dance“ (2021)

5. Taeyeon „I“ (2015)

6. VIXX „On and On“ (2013)

7. AOA „Like a Cat“ (2014)

Mit Jake Pains als einen der Bodyguards und Daniel Snoeks als den Hauptcharakter im Video haben AOA hier zwei internationale Berühmtheiten für ihr Musikvideo gewonnen!

8. TINY-G „TINY-G“ (2012)

9. SHINee „View“ (2015)

10. Amber Liu „Countdown“ feat. LDN Noise (2018)

11. 2NE1 „Come Back Home“ (2014)

12. PSY „NAPAL BAJI“ (2015)

13. SISTAR „Loving U“ (2012)

14. Teen top „Missing“ (2014)

15. Jessica feat. Fabulous „FLY“ (2016)

16. BEAST „Beautiful Night“ (2012)


Gefällt euch ansoko? Dann unterstützt mich gerne mit einer Spende! Euer Beitrag sorgt dafür, dass es weiterhin eine unabhängige, deutschsprachige Seite über Korea & KPOP geben kann. DANKE!