Das “97 Idol Gathering” – das ist passiert
picture credit: I Dare U JK, cherubic Eunwoo, 뉴스인스타 (News In Star) & Bugaboo.TV

Dispatch bezeichnet den Skandal als 97 Gathering, weil es sich um eine Gruppe an gleichaltrigen Freunden handelte. BTS’ Jungkook, ASTRO’s Eunwoo, NCT’s Jaehyun und SEVENTEEN’s Mingyu sollen gegen Social Distancing verstoßen haben. Wir sehen uns nun an, was wirklich passiert ist.

Am 25. April rief das koreanische Seuchenzentrum aus, wie wichtig es sei, in diesen Zeitel Social Distancing zu praktizieren. Am selben Tag hatten sich die vier Idols in Itaewon, Seoul befunden, um dort das Golden Weekend, ein Wochenende vor den Feiertagen der Golden Week, die dieses Jahr vom 24. April bis zum 5. Mai stattgefunden hatte, zu feiern. Sie besuchten dabei zwei Restaurants und verschiedene Freizeiteinrichtungen, betraten allerdings nicht den Club, durch den zuletzt Winner’s Mino und Park Gyuri negative Schlagzeilen gemacht hatten.

Die Agenturen der einzelnen Idols haben bereits auf die Schlagzeilen reagiert. Zunächst wollte man die Anschuldigungen seitens Dispatch prüfen, mittlerweile konnte bestätigt werden, dass die Angaben korrekt sind. Hier die einzelnen Statements der Agenturen:

Statement von Big Hit Entertainment (BTS’ Jungkook)

Hallo, das ist Big Hit Entertainment.

Dies ist unsere offizielle Position in Bezug auf den Besuch von BTS Jungkook in Itaewon, Seoul.

Zunächst möchten wir uns aufrichtig für unsere verspätete Bestätigung entschuldigen, dass es eine Reihe von Anfragen der Medien zu Jungkooks Besuch in Itaewon gab und dass es ein Problem mit unserer ersten Antwort gab.

Es ist wahr, Jungkook besuchte Itaewon. Zum Zeitpunkt seines Besuchs war er jedoch nicht an dem Ort, an dem Anfang Mai der bestätigte Fall aufgetreten war. Er war dort ungefähr eine Woche, bevor dieser Fall auftrat. Darüber hinaus haben wir beschlossen, dass es nicht angemessen ist, die persönlichen Aktivitäten des Künstlers im täglichen Leben der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, da wir freiwillig Maßnahmen wie den Coronavirus-Test gemäß den Richtlinien der Regierung ergriffen haben.

Es gibt jedoch keine Entschuldigung für diese Entscheidung, da sie zeigte, dass wir die Ernsthaftigkeit der sozialen Distanzierung in dieser Zeit als Verwaltungsagentur der Künstler eindeutig nicht erkannt haben. Stattdessen legen wir mehr Wert auf den Schutz des Künstlers. Wir möchten uns bei allen dafür entschuldigen.

Jungkook besuchte am Samstag, dem 25. April, Restaurants und Bars in Itaewon. Seit seinem Besuch hatte er keine Coronavirus-Symptome wie Husten oder Fieber. Er wurde freiwillig in einer Screening-Klinik getestet und negativ getestet. Derzeit reflektiert Jungkook zutiefst die Tatsache, dass er sich nicht treu an den Bemühungen um soziale Distanz beteiligt hat.

Big Hit bemüht sich, die Coronavirus-Richtlinien und vorbeugenden Maßnahmen wie soziale Distanzierung zu befolgen. Wir werden gründlicher sein, damit so etwas nicht noch einmal passiert. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die unseren Fans und der Öffentlichkeit entstehen.

Stetement von Pledis Entertainment (SEVENTEEN’s Mingyu)

Hallo, das ist Pledis Entertainment.

Zunächst möchten wir uns aufrichtig dafür entschuldigen, dass wir vielen Menschen Sorgen über die Berichte über Mingyus Besuch in Itaewon gemacht haben.

Mingyu reflektiert tief sein Fehlverhalten, weil er sich während der Zeit der sozialen Distanzierung der Regierung nicht an die Normen der sozialen Distanzierung gehalten hat.

Darüber hinaus hatte Mingyu, wie vom koreanischen Zentrum für die Kontrolle von Krankheiten empfohlen, keine Symptome von Coronavirus wie Husten oder Fieber, nachdem er bestätigt hatte, dass er Itaewon während des von der Regierung festgelegten Zeitraums besucht hatte. Er unterzog sich jedoch freiwillig einem Coronavirus-Screening-Test aus Angst, seinen Mitmenschen Schaden zuzufügen. Seitdem hat er seit seinem negativen Testergebnis gründlich Selbstisolation geübt und die persönlichen Hygieneverfahren verbessert.

Wir fühlen uns auch sehr verantwortlich dafür, dass wir unseren Künstler nicht richtig verwalten.

Wir entschuldigen uns aufrichtig dafür, dass wir den Fans, die kontinuierlich ihre Unterstützung und ihr Interesse zeigen, ein Konzert gegeben haben. Um zu verhindern, dass dies in Zukunft erneut geschieht, werden wir unseren Künstlern besondere Aufmerksamkeit schenken, das Bewusstsein für persönliche Hygienestandards schärfen und soziale Distanzierungsnormen praktizieren.

Wir möchten uns noch einmal entschuldigen.

Statement von Fantagio Music (ASTRO’s Eunwoo)

Hallo, das ist Fantagio.

Wir bestätigen hiermit, dass Cha Eunwoo am 25. April mit seinen Freunden in Itaewon war. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die durch unsere Nachlässigkeit bei dem Versprechen unseres Unternehmens an alle verursacht wurden, soziale Distanz aufrechtzuerhalten.

Cha Eunwoo besuchte nicht den Veranstaltungsort, an dem der erste bestätigte Fall in Itaewon Anfang Mai war. Wir erhielten auch eine Antwort vom koreanischen Zentrum für Krankheitskontrolle, dass der Test auf Coronavirus nicht erforderlich wäre, wenn er keine Symptome hätte. Für die Gesundheit und Sicherheit der Künstler und Menschen in seiner Umgebung wurde Cha Eunwoo jedoch getestet und erhielt ein negatives Testergebnis.

Unabhängig von den Gründen war es für Cha Eunwoo, unseren Künstler, unklug, Itaewon zu einer Zeit zu besuchen, in der Koreaner soziale Distanzierung praktizieren. Er bedauert zutiefst, dass er sich nicht ernsthaft bemüht hat, seine soziale Distanz zu anderen zu wahren.

Wir versprechen, dass alle unsere Künstler in Zukunft ihr Bestes geben werden, um die Regeln zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus einzuhalten und zu verhindern, dass so etwas erneut passiert. Es tut uns leid, dass wir allen Ärger gemacht haben.

Statement von SM Entertainment (NCT’s Jaehyun)

Hallo, das ist SM Entertainment.

Es tut uns leid, dass wir während der anhaltenden Coronavirus-Pandemie Probleme verursacht haben.

Jaehyun besuchte am 25. April ein Restaurant und eine Bar mit Freunden, besuchte jedoch nicht den fraglichen Club, in dem der erste Coronavirus-Fall aufgetreten war. Er war dort sieben Tage zuvor, bevor der bestätigte Fall in Itaewon auftrat.

Jaehyun hatte keine Symptome, aber als sich das Coronavirus aufgrund des Itaewon-Clubs zu verbreiten begann, unterzog er sich freiwillig einem Coronavirus-Test und wurde negativ getestet.

Jaehyun denkt tief darüber nach, wie er in der Zeit, in der jeder von regelmäßigen Treffen Abstand nehmen und stattdessen soziale Distanz wahren sollte, nicht vorsichtig war.

Wir hätten unsere Künstler auch besser führen und verwalten sollen, um ihre soziale Distanz zu wahren, aber wir entschuldigen uns aufrichtig für unsere Mängel.

Wir werden härter daran arbeiten, unsere Künstler zu managen, damit dies in Zukunft nicht mehr passiert.

Es tut uns wieder einmal leid, dass wir unseren Fans und allen Sorgen bereiten.

Das Koreanische Center für Disease Control (kurz auch KCDC) gab noch am 25. April bekannt, dass aufgrund des in Itaewon neu entstandenen Corona-Clusters jeder, der sich dort aufgehalten hatte, einen Test vornehmen lassen sollte. Alle vier Idols taten dies und wurden negativ darauf getestet.

Die Inkubationszeit von Covid-19 beträgt rund 2 Wochen

Problematisch ist die Sachlage insofern, da die Member zwar negativ auf Covid-19 getestet wurden, die Inkubationszeit aber mit rund zwei Wochen berechnet wird. In den Fällen dieser vier Idols wäre dies bis 10. Mai gewesen. Das KCDC rief zudem jeden, der sich in Itaewon aufgehalten hatte, dazu auf, sich in eine zweiwöchige Selbstisolation zu begeben.

Während weder Jungkook, noch Mingyu offizielle Schedules bis dahin hatten, war Jaehyun als MC von Popular Song zu sehen. Er ging hierfür am 26. April, 3. und 10. Mai live. Eunwoo startete in der Zeit die Comeback Promotions mit ASTRO, trat hierfür mit der Band bei Cultwo Show, Hidden Track am 7. Mai sowie in Music Bank und Music Core am 8. und 9. Mai auf.

View this post on Instagram

Dispatch confirmed the reality of <Itaewon Idol>, who was rumored. The idol gathered in Itaewon on this day '97 Gathering' . The Korea Centers for Disease Control and Prevention reiterated the importance of social distance on Apr 25th And on that day, four idols representing K-pop gathered in Itaewon. They spent the beginning of the golden holiday (April 24-May 5) in Itaewon. It is from the evening of the 25th to the dawn of the 26th Jungkook, Cha Eunwoo, Jaehyun and Mingyu went around two Itaewon restaurants and entertainment facilities in Itaewon The problem is how to cope after that. On May 5th, the spread of the area from Itaewon Club began. Following the 2nd and 3rd, even the 4th regional propagation cases came out The Headquarters of KCDC had an emergency and appealed that "(April 24-May 6) People who visited the Itaewon entertainment facility urged them to refrain from going out and stay at home." . Jungkook, Cha Eunwoo, Jaehyun, and Mingyu were diagnosed with COVID-19. Results are all negative. However, when considering the incubation period, they should be careful for at least 2 weeks (until May 10) . Cha Eunwoo started his comeback activities for "ASTRO." He appeared on "Cultwo Show", "Hidden Track" on May 7th. He appeared in "Music Bank", "Show! Music Core" on May 8th and 9th In case of Jaehyun, 'Popular Song' MC activities continued. On the 26th of last month, and on May 3rd and 10th, he went live. Jungkook and Mingyu had no official (external) schedule The witness, A from Itaewon said on Didspatch that "I was in the same place and I'm negative." "I refrained from going out for two weeks," A said. "It's more problematic to act as if nothing happened." . In fact, In the case of the B entertainment facility where the '97 group' members visited, a ban on the gathering was issued. This is the middle of the bar and club. It is a place with high density and not easy to keep away The agency's complacency is also subject to criticism. When the 'Itaewon idol' rumor was filed, some agencies were consistent with 'private life' or 'unconfirmed'. They didn't brake on group and personal activities #JUNGKOOK #CHAEUNWOO #JAEHYUN #MINGYU

A post shared by 디스패치 인스타그램 (@koreadispatch) on