CJ Bulgogi Marinade

Als ich das erste Mal damit begonnen hatte, Koreanisch zu kochen, war es mir noch nicht ganz geläufig, wie die einzelnen Zutaten zubereitet werden. Wieso viele Anfänger entschloss ich mich daher dazu, hin und wieder auf Fertigprodukte zurückzugreifen.

Im Falle vom Bulgogi war es diese Marinade, die es mir wirklich angetan hat. Und ich habe schon wirklich sehr viele ausprobiert. Bulgogi ist ein Gericht, dass ich zu jeder Jahreszeit eignet und das in Korea als traditionelles Festessen bekannt ist.

Neben verschiedenen Gemüsesorten, die alle wahlweise zusammengewürfelt werden, wie man es eben selbst bevorzugt, wird auf einen Tischgrill Rindfleisch gegrillt. Dieses muss allerdings vorher mariniert werden und hier kommt diese Marinade ins Spiel. Sie ist nicht zu süß, aber auch nicht zu sauer oder scharf. Mit anderen Worten ist sie einfach genau richtig. Damit sie nicht zu Kalorienbombe wird, bestreicht man damit das Rindfleisch am besten mithilfe von einem Pinsel, ohne es in zu großen Mengen darüber zu kippen. Bulgogi lässt sich übrigens auch alternativ in einer Pfanne zubereiten. Hier reicht es völlig aus, wenn der Boden ganz leicht mit der Marinade bedeckt ist und das Fleisch darin angebraten wird.

korean-bbq

Ein Glas von dieser Bulgogi Marinade reicht in der Regel für drei bis viermal Bulgogi kochen. Dabei sollte stets das Mindesthaltbarkeitsdatum im Blick behalten werden, das aber in der Regel in weiter Ferne liegt Punkt empfohlen wird denn noch Komma die Marinade zeitnah aufzubrauchen, nachdem sie einmal geöffnet wurde.

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.