Anreisemöglichkeiten nach Korea

Dieser Artikel enthält Werbung.

Bevor die Reise nach Korea gebucht wird, setzt man sich intensiv mit der Wahl des Hotels auseinander. Schließlich ist das der Ort, an dem man sich die nächsten Tage über in seinem Urlaub wäscht, in dem man sich erholt und der allgemeinhin der Platz der Ruhe werden soll. An zweitwichtigster Stelle steht dabei meist auch schon die Methode der Anreise. Während die meisten Leute durch das Flugzeug nach Südkorea gelangen, vergessen sie schnell mal darauf, dass es jede Menge weitere Anreisemöglichkeiten gibt. Die möchte ich euch heute alle vorstellen, damit ihr eure Reise auf eure individuellen Wünsche anpassen könnt.

Reise per Flugzeug

Wie gesagt handelt es sich hierbei um die gängigste Variante. Die beiden nationalen Fluggesellschaften in Korea heißen Korean Air und Asiana Airlines. Sie werden mit KE und OZ abgekürzt. Meist geht die Reise über den Flughafen in Frankfurt oder München. Die wichtigsten koreanischen Flughafen, die ihr hierfür kennen müsst, sind:

  • Incheon (Airport Code: ICN)
  • Gimhae (Airport Code: BUS)
  • Gwangju (Airport Code: KWJ)
  • Daegu (Airport Code: TAE)
  • Jeju (Airport Code: CJU)

In der Planung eurer Flugreise seid ihr in puncto Zielflughafen nur mäßig flexibel. Da Incheon einer der weltweit wichtigsten Flughäfen ist, erhält dieser auch in der Regel von internationalen Flügen die größere Relevanz. Praktisch ist das für euch insofern, dass hier ein Schnellzug von der Insel Incheon direkt nach Seoul geht. Noch im Terminalgebäude von Incheon findet ihr zahlreiche Banken, in denen ihr euer Geld wechseln könnt. Ein Punkt, den ihr also getrost auch erst vor Ort erledigen könnt, ohne noch zu Hause auf die Nationalbank zu müssen.

Weitere wichtige Links zu diesem Thema: Seoul Airport Guide, Korea Airports Corp.

Reise per Zug & Fähre

Die Transsibirische Strecke geht nicht nur per Fähre, sondern auch über die Eisenbahn. Von London weg über Moskau zur Endstation Vladivostok ist es möglich, im Anschluss in Richtung Donghae eine Fährezu nehmen. Dass es sich hierbei um die mit Abstand längste Art, nach Korea zu reisen, handelt, erklärt sich bestimmt von selbst. Je nach Zugtempo und Wetterbedingungen braucht ihr rund 10 bis 15 Tage dafür, um nach Vladivostok zu gelangen. Dabei könnt ihr aber wunderbare Eindrücke von der Reisestrecke sammeln. Die Fähre legt dann wöchentlich ab.

Es gibt die Möglichkeit, von Japan, China und Russland weg per Fähre nach Korea zu gelangen. In beiden Fällen ist das nur insofern für euch von Vorteil, dass ihr dadurch eine Tour durch mehrere Länder besser planen könnt. Wollt ihr euch in eurem Urlaub nur auf Korea fixieren, ist die Anreise per Fähre daher nur eine mittelmäßig gute Lösung.

  • Von China starten Fähren von Beijing los nach Seoul. Sie passieren dabei die Städte Qingdao und Tianjin.
  • Von Japan starten Fähren in Fukuoka und Hakata, die euch nach Busan bringen.
  • Von Russland weg geht eine Fähre von Vladivostok nach Donghae.

Weitere wichtige Links zu diesem Thema: DBSFerry, Transsibirische Eisenbahn

Möglichkeiten, um die Reisezeit zu überbrücken

Natürlich ist eine so lange Reisezeit mit gehöriger Langeweile verbunden. Es gibt eine Menge Möglichkeiten, wie ihr euch hier Abhilfe schaffen könnt:

  • Nehmt euch genügend zu knobeln und lesen mit
  • Lauscht den Songs aus einem Onlineradio
  • Macht es euch mit einem Nackenkissen gemütlich und döst ein wenig
  • Stöbert in eurem Reiseführer, was ihr sonst noch so tun wollt

Wichtige Infos zur Anreise nach Südkorea

Wir haben für euch die wichtigsten Infos noch einmal in einem Korea Reise Knigge zusammengetragen, damit ihr euch optimal auf euren Urlaub vorbereiten könnt und nicht in ein Fettnäpfchen nach dem anderen tretet. Werft auch einen Blick in unsere Packliste für den Korea-Urlaub, damit ihr nichts vergesst. Das Nachkaufen vor Ort kann nämlich ganz schön teuer werden.

Kommen wir nun noch zu ein paar letzten, wichtigen Infos für eure Reiseplanung:

  • Meidet Feiertage für eure An- und Abreisetage, da Koreaner an diesen Tagen sehr viel unterwegs sein werden und es überall eine riesige Menschenmenge geben wird.
  • Das Visum für eine Aufenthaltsdauer von bis zu einem Jahr kann ganz unproblematisch bei der koreanischen Botschaft in jedem Land ausgestellt werden. Für einen kurzen Urlaub braucht ihr keines. Weitere Reisebestimmungen könnt ihr hier in Erfahrung bringen.
News Reporter
Hi, ich bin der Admin & Inhaber von ansoko. ^-^v Zuständig für das Coding, Grafiken, Seitenaufbau und Recherche sorge ich dafür, dass hier alles funktioniert und ihr regelmäßig tolle Beiträge zu lesen bekommt!
- Werbung -