Zwei der von Park Kyung angekreideten Künstler gehen rechtlich gegen ihn vor picture credit: beautypl

Am 23. und 24. November hat sich Park Kyung durch zwei sehr direkt kritisierende Tweets unbeliebt gemacht. Bei betreffenden Künstlern, als auch bei Fans. Insbesondere deshalb, da es sich dabei um Gerüchte handelte, die nie bestätigt wurden. Wir berichteten darüber.

Nun könnte ihm dieser Seitenhieb teuer zu stehen kommen, denn die Agenturen zwei der Künstler – Major 9 in Vertretung von Vibe und auch die Agentur von Lim Jaehyun werden rechtlich dagegen vorgehen. Major 9 insbesondere deshalb, da keine an den Künstler gerichtete Entschuldigung und nur eine allgemeine veröffentlicht wurde und Lim Jaehyungs Agentur deshalb, da es sich beim Vorwurf des Sajaegi um kein Kavaliersdelikt handelt.

Ein Experte (Sozialkritiker Choi Jungji) äußerte sich ebenfalls zu dieser Sachlage. Die Situation sei nur deshalb so prekär, da Park Kyung direkte Namen ausgesprochen habe. Die Strafe dafür kann hart sein:

Cyber-Diffamierung kann bis zu drei Jahre Gefängnis oder 30.000.000 KRW Strafe bedeuten, falls sich die Aussage als falsch erweist.

Umgerechnet sind das ungefähr 25.000 US-Dollar.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

News Reporter
- Werbung -
error: Dies ist ein Kopierschutz.